Paul Mölls-Hüfing (RG Haldern) schafft's auch beim zweiten Lauf des MTB-Bulls-Cup auf Platz 1

Anzeige
Paul beim Warmfahren ... (Foto: privat)

Anfang März wurde in Büchel (Eifel) der 2. Lauf des Bulls-Cup ausgetragen. Bei diesem Mountainbikerennen war wieder starke bundesdeutsche und internationale Konkurrenz am Start.

Da es für den in Hamminkeln wohnenden Paul Mölls-Hüfing bereits um09.15 Uhr los ging, reiste der junge Rennfahrer mit seinem Vater bereits am Vortag an, um stressfrei bei dem Rennen in der Lizenzklasse U 13 starten zu können.

Starker Nachtregen hatte die Rennstrecke schlammig und glatt werden lassen - eine besondere Herausforderung für die Sportler. Paul konnte sich in dem schwierigen Gelände schnell von der Konkurrenz absetzen. Ein besonderer Konkurrent war ihm der belgische Meister, Rick Meylender. Doch den hatte Paul schon nach der ersten Runde auf 40 Sekunden distanziert.

Schließlich hatte Meylender dann noch eine Panne und schied aus dem Rennen aus. Paul konnte sich weiter gegen die restliche Konkurrenz behaupten und gewann schließlich souverän das Rennen.

Es folgen noch zwei weitere Läufe der renomierten Rennserie Bulls-Cup in Boos und Kottenheim. Paul hat für diese Saison nichts dem Zufall überlassen. Neben planmäßigen Trainigseinheiten auf dem Mountainbike und dem Rennrad in den Wintermonaten, war Paul zudem beim Schwimmtraining und hat an Leichtathletikkursen des Radsportkaders NRW teilgenommen.
Ein Rennfahrer muss sich ganzheitlich vorbereiten, wenn er siegen will. Ein sehr zeitaufwändiger Sport, bei dem Paul ohne Kompromisse von seinem Vater Rüdiger Mölls-Hüfing unterstützt wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.