Paula Müller vom Weseler TV sammelt Silbermedaillen bei den Nordrheinmeisterschaften.

Anzeige
Paula bei ihrem Sprung über 1,60m
Bei den Leichtathletiknordrheinmeisterschaften in Uerdingen am 09. und 10. Juni fügte Paula Müller (W15) gleich drei Silbermedaillen ihrer Sammlung hinzu. Im Hochsprung, 1,60m, im Kugelstoßen 11,73m und im Diskuswurf 27,18m gelang ihr der Hattrick. Bei den 300m Hürdenlauf am Ende des zweiten Wettkampftages, den sie ebenfalls bestritt, musste sie den beiden Wettkampftagen bei rund 30Grad im Schatten Tribut zollen und belegte mit 49,36sec Platz 7.
Auch die weiteren Athleten vom Weseler TV konnten durchaus zufrieden sein, auch wenn keine weiteren Medaillen herausprangen, so waren die Platzierungen und Leistungen doch recht ansehnlich. Alexandra Kubis (W15) erzielte im Diskuswurf eine neue persönliche Bestleitung mit 24,77m und wurde damit Fünfte. Mewes König (M15) war mit seinen Leistungen nicht ganz zufrieden, waren die Weiten im Training doch vielversprechender. Leicht gehandicapt verzichtete er auf die möglichen Starts im Sprintbereich und konzentrierte sich auf den Wurf. Im Kugelstoßen 11,98m und im Diskus 34,15m wurde er jeweils Fünfter. Max Seidler wurde im Diskuswurf mit 32,29m Siebter.
WTV-Trainer Thomas Kubis: Alle qualifizierten Athleten kamen unter die besten Acht bei den Nordrheinmeisterschaften. Wir sind auf einem guten Weg und haben uns im Wurfbereich deutlich verbessert und im nächsten Jahr zeigen sich auch schon von den jüngeren U14 vier Aktive, die sich jetzt schon für die LVN- Meisterschaften im Winter qualifiziert haben.
Vom TV Voerde hatten sich Leonie Drieschner (Kugel und Diskus) und Noah Kreitenhubert (100m und Speer) qualifiziert. Maja Hülser vom SV Spellen hatte über 80m Hürden und 100m qualifiziert, leider hatte sich etwas „eingefangen“, so dass sie ihre Läufe am Sonntag krankheitsbedingt absagen musste, womit die Mädchenstaffel leider auch nicht starten konnte. Über 80m Hürden hatte sie sich sie sich am Samstag noch auf Platz 8 in 12,59sec „gequält“. Leonie kam mit persönlicher Bestleistung im Kugel mit 10,87m auf Platz sechs und im Diskus mit 20,79m auf Platz acht. Noah lief über 100 in 12,24sec. und schleuderte den Speer 32,65m auf Platz sieben.
Die Jungen-Staffel der Startgemeinschaft Rhein-Lippe, der Vereine Weseler TV, TV Voerde und SV Spellen, mit Max Seidler, Noah Kreitenhubert, Jonah Schumann und Tino Kettner liefen Trotz nicht ganz optimaler Wechsel auf Platz acht in 50,45sec.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.