Persönliche Bestleistungen und Qualifikationen des LC Adler Bottrop bei den Nordrheinmeisterschaften

Anzeige
  Wesel: RWE Auestadion | Bei den Nordrheinmeisterschaften der Jugend U16 bis U20 im Weseler Auestadion haben die Leichtathleten des LC Adler Bottrop ein solides Bild abgegeben. Über zwei Tage mussten sich die Athleten in gut gefüllten Starterfeldern der Konkurrenz aus dem ganzen Verband Nordrhein stellen. Dabei ging es für die Bottroper Athleten nicht nur ausschließlich um Medaillenplätze. Im Vordergrund standen tatsächlich die persönlichen Leistungssteigerungen und weitere Qualifikationen für die nächst höhere Meisterschaft, der NRW-Meisterschaft Mitte Juli im Wattenscheider Lohrheidestadion. Nach einigen guten Leistungen der Bottroper Adler am ersten Tag konnte Nina Endt sich am Sonntag die Goldmedaille über 3.000 Meter erarbeiten. Wie ein Uhrwerk lief sie ihr Rennen in 10:48,26 Minuten und ließ sich dabei auch nicht von ihrer Konkurrentin Nina Schlösser vom SC Myhl beirren. Der zweite Nordrheintitel an diesem Wochenende ging an Dustin Büchel. Mit einer Weite von 53,43 Metern und damit neuer persönlicher Bestweite sicherte sich der Werfer aus Bottrop ebenfalls die Goldmedaille. Beide werden natürlich auch Teilnehmer der NRW-Meisterschaften sein.

Weitere neue persönliche Bestzeiten gingen an Greta Baum in 12,75 sec über 80m Hürden und Jonas Herzog über 110m Hürden in 15,73 sec. Beide schraubten damit ihre Bestleistung an diesem Wochenende nochmals ordentlich nach unten. Ebenfalls Bestzeit entfiel auf Jona Jandewerth über 110m Hürden in 15,85 sec und Hannes Jüsten in 23,86 sec über 200m. Alle zogen damit auch das Ticket für die NRW-Meisterschaften. Ebenfalls startberechtigt für die Meisterschaften in Wattenscheid ist mit einer neuen Bestleistung von 2:19,75 min über 800m Ellice Rams. Sie steigerte in diesem Rennen ihre Bestzeit um fast vier Sekunden und ist damit nur noch 1,5 Sekunden von der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in Ulm entfernt. Einen weiteren deutlichen Leistungssprung machte Jan Roßkothen über 300m Hürden in der Jugend M15. Er verbesserte seine Zeit um 3 Sekunden auf 46,30 sec und belegte damit Platz sechs. Um mehr als 2 Meter warf auch Severin Jansen in der Jugend M14 den Diskus auf eine neue Bestweite von 28,81 m.

Bei den abschließenden Staffeln lief die männliche U20 Staffel mit Hannes Jüsten, Joshua Schneider, Luis Lüger und Ersatzläufer Jona Jandewerth die Quali für die NRW-Meisterschaften mit einer Zeit von 46,20 sec. Im Juli wollen die Jungs dann mit Stammschlussläufer Marius Lewald die Quali für die Deutschen Meisterschaften in Angriff nehmen. Krankheitsbedingt muss das Team noch mindestens zwei Wochen auf Marius verzichten. Auch die Kaderathletin Lena Metzler konnte sich bei den Nordrheinmeisterschaften verletzungsbedingt nicht ihrer Konkurrenz im Hochsprung stellen. Die dritte im Bunde der Bottroper Kaderathleten, Hanna Lüger, ist aufgrund einer langwierigen Erkrankung in der Grippezeit leider in dieser Sommersaison nicht in Wettkampfform und konzentriert sich derzeit auf das Aufbautraining. Sie wird daher wettkampftechnisch in dieser Saison leider pausieren müssen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.