Turnhalle Berufskolleg Dinslaken: Streitfall unabhängig prüfen lassen!

Anzeige
Wesel: Kreishaus |

Der Kreis Wesel sieht gravierende Mängel in der Turnhalle der Berufsschule Dinslaken. Gesundheitsschäden können nicht ausgeschlossen werden. Die Stadt Dinslaken widerspricht: Eine Gesundheitsgefährdung sei nicht erkennbar. „Ja was denn nun?" fragt die Linksfraktion im Kreistag.

"Man muss dazu wissen, dass der Kreis Wesel Träger der Berufsschule ist, die Stadt Dinslaken aber die Sanierung der Turnhalle finanzieren müsste", erklärt Daniel Schellbach, schulpolitischer Sprecher der Fraktionen der Linken sowohl in der Stadt Dinslaken, als auch im Kreis Wesel. „Damit haben wir einen Interessenskonflikt. Die abgegebenen Stellungnahmen sind nicht als neutral anzusehen."

Deshalb schlagen die Linksfraktionen aus Dinslaken und dem Kreis Wesel vor, ein unabhängiges Gutachten, finanziert von Stadt und Kreis gemeinsam, in Auftrag zu geben. Nur so könne man sicher sein, dass die Nutzung der Turnhalle nicht gesundheitsgefährdend sei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.