Wenn nicht jetzt, wann dann? Wie der EM-Titel den lokalen Handballsport beflügeln könnte

Anzeige
(Foto: Michael Hinz)

Die Euphorie nach dem EM-Sieg der deutschen Handballer hat auch Wesel erfasst. Mitglied Christian Weber gibt einen Überblick über die aktuelle Lage. Er schreibt:

Die HSG Wesel besteht aus der Handball Abteilung des WTV und dem WHSV. Gegründet wurde diese Vereinigung der ehemaligen Handballmannschaften des WTV und WSV im Jahre 2001. Die HSG entstand aus dem Grund, Handball in Wesel mit vereinten Kräften noch attraktiver und erfolgreicher zu betreiben. Momentan nehmen sieben Jugend- und fünf Seniorenmannschaften am Spielbetrieb teil. Auch die Kleinsten können in der Krabbelgruppe oder den Handballflöhen ihre ersten Erfahrungen sammeln.

Die 1. Herren Mannschaft spielt sehr erfolgreich in der Verbandsliga und belegt dort momentan Platz 4. Gespielt wird in der Halle Nord hinter der Eishalle. Alljährlich veranstaltet die HSG ein großes Beach Handballturnier - auf der eigenen Anlage am Schulzentrum Nord. Im letzten Jahr haben hier über 60 Mannschaften teilgenommen (mehr im Netz: http://www.hsg-wesel.de).

Um Jugendliche für unseren Sport zu begeistern, führen wir alljährlich auch ein Handballcamp durch. Hier vermitteln vereinseigene Jugendtrainer Kindern zwischen neun und 14 Jahren spielerisch den Sport.

Von dem Erfolg der deutschen Nationalmannschaft versprechen wir uns mehr Zulauf von Jugendlichen und ein größeres Interesse in der Öffentlichkeit. Nach meiner Einschätzung als „Handballverückter “ wird man den Erfolg der Nationalmannschaft - anders als bei der Weltmeisterschaft 2007 - diesmal zu handeln wissen. Vereinsführung und Funktionäre werden in den oberen Ligen sicherlich alles daran setzten, mehr Medieninteresse und Aufmerksamkeit zu bekommen.

Hier gilt es, Handball in aller Munde zu bekommen und vielleicht einige Fußballfans auch für den Handball zu begeistern. Seit Jahren findet das Final 4 (Champions League) n Köln statt - über 20.000 begeisterten Zuschauern.
Es gilt, Jugendliche an den Handball heran zu führen und Begeisterung für den tollsten Sport der Welt zu wecken.
Wie die „Höhner“ in der Handballhymne schlechthin: „Wenn nicht jetzt wann dann ?!“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.