"Wesel liest" und "LiteraturPur": Weseler Kulturkooperation läuft heiß und startet am 16. September

Anzeige
 

Seit drei Jahren kooperieren die Gleichstellungsstelle bei der Stadt Wesel und die Volkshochschule Wesel mit der Weseler Stadtbücherei im Bereich Lesungen. Die gebündelten Kompetenzen ermöglichen ein terminlich und inhaltlich abgestimmtes, vielseitiges und hochwertiges Angebot für alle Literaturfreunde und –freundinnen in Wesel und Umgebung.

Das erfolgreiche Lesungs- und Vortragsangebot der drei Beteiligten wurde nun für alle Interessierten auch nach außen erkennbar unter „einen Hut“ gebracht: „LiteraturPur“ heißt das Ergebnis.

Gemeinsam soll künftig unter diesem Namen auf Autorenlesungen und Vorträge in der Stadt aufmerksam gemacht werden. Der Flyer „LiteraturPur“ erscheint in einheitlichem Layout im Herbst und im Frühjahr jeden Jahres.

Starten wird „LiteraturPur“ am Freitag, 27. September um 19.30 mit einer Lesung der Lateinamerika-Kennerin Eva Karnofsky. Weitere Termine werden demnächst öffentlich gemacht und sind bei Lokalkompass nachzulesen.

Seit nunmehr neun Jahren führt die Weseler Stadtbücherei jeweils im September gemeinsam mit mehreren lokalen Veranstaltern und Privatpersonen die Aktion „Wesel liest“ durch. Mit dieser Veranstaltungswoche wirbt die Stadtbücherei für das Vorlesen, das Buch und das Selberlesen. 2012 haben 3228 Gäste den Vorlesern gelauscht, darunter waren weit über 2000 Kinder und Jugendliche.


"Wesel liest" startet am 16. September

Vom 16. bis 20. September heißt es in Wesel wieder „Literatur tanken“ an interessanten Orten. Mitarbeiter/-innen der Stadtbücherei haben mit Hilfe vieler anderer das diesjährige Programm mit insgesamt 87 Veranstaltungen geplant und organisiert.

Beteiligt sind im Wesentlichen 134 VorleserInnen, davon 21 Vorlesepat(inn)en, 15 SchülerInnen, acht Eltern, 16 Erzieherinnen, 10 Mitglieder des Stadtrates und zwei Autoren werden an unterschiedlichen Orten in der Stadt vorlesen.
Wesels Bürgermeisterin liest ebenso vor wie engagierte VorlesepatInnen der Stadtbücherei. Großeltern, Eltern, Schüler, Mitglieder von Weseler Vereinen sowie Mitarbeiter des Einzelhandels, der Kreispolizeibehörde und der Stadtverwaltung stellen sich als Vorleser zur Verfügung.

Insgesamt ist es den Mitarbeitern der Stadtbücherei gelungen, für dieses Jahr 16 neue Veranstaltungspartner zu gewinnen, die ihre Räumlichkeiten und Mitarbeiter für ein „Literaturevent“ zur Verfügung stellen, und das Publikum in Verbindung mit den Vorlesenden anziehen sollen.

Alle Veranstaltungen sind kostenlos, ein Großteil ist barrierefrei zu erreichen. Das (Sitz)Platzangebot in den einzelnen Orten variiert zwischen 20 und 80.
Ein übersichtlicher Flyer informiert über die einzelnen Termine, Lokalitäten und Bücher, die vorgelesen werden und wird (ebenso wie reservierte Karten) auf Wunsch auch zugeschickt.

Weitere Informationen gitb‘s unter der Telefonnummer 0281/203 – 2352 in der Weseler Stadtbücherei.
Wenn Sie auf die Bilddateien am Ende des Beitrags klicken, erhalten Sie Einblicke in den Zeitplan und die Einzelveranstaltungen!
0
1 Kommentar
54.435
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 04.09.2013 | 21:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.