WTV-Erfolge bei den U14 Hallen-Kreismeisterschaften

Anzeige
Von links: Paula Müller, Alexandra Kubis und Hannah Nunnendorf mit dem WTV-Esel. (Foto: Fotos zur Verfügung gestellt vom WTV; Foto-Montage: dibo)
Unter starker Teilnahme fanden am vergangenen Wochenende die Meisterschaften des LVN-Kreis Rhein-Lippe in der Weseler Sparkassenhalle statt. Eine stattliche Mannschaft des Lokalmatadoren Weseler TV durfte nicht fehlen und freute sich über einige schöne Erfolge mit reichlich Edelmetall:

Die erfolgreichsten Teilnehmer der WTV-Leichtathletik waren Jonah Schuhmann (M12) sowie Hannah Nunnendorf (W12) und Paula Müller (W13).

Kreismeistertitel für Paula und Hannah


Den Kreismeistertitel sicherte sich Paula Müller im Hochsprung der Mädchen
W13. Mit übersprungenen 1,42 Meter gab es hier Gold. Über die 60 Meter und die 60 Meter Hürden erreichte Paula in guten 8,92 Sekunden und 11,37 Sekunden jeweils den Platz vier der Finals.

Hannah Nunnendorf tat es ihr bei den 12-jährigen Mädchen gleich und wurde Kreismeisterin im Weitsprung mit sehr guten 4,55 Metern. Über die 60 Meter Sprintstrecke sicherte sie sich im Endlauf Silber mit sehr guten 8,87 Sekunden. Im Hochsprung überwand Hannah 1,27 Meter (Platz 5).

Silber und Bronze für Jonah


Jonah Schuhmann erreichte einmal Silber und zweimal Bronze: Im Weitsprung erreichte er mit 4,51 Metern Platz zwei, im Hochsprung nach übersprungenen 1,30 Metern ebenso einen sehr guten dritten Platz wie über die 60 Meter Hürden-Sprintstrecke in 11,87 Sekunden.

Trainer Dieter Jantz: „Bei den 13-jährigen Mädchen traten mit Paula Müller und Alexandra Kubis auch zwei schon etwas erfahrene Athletinnen an, die sich beachtlich schlugen. Paula die sich mit der Technik im Hochsprung noch etwas schwer tat, überquerte die Latte quasi im Schersprung. Celina Lackermann die erst seit einigen Monaten zur WTV U14 Wettkampfgruppe gehört, schlug sich ansehnlich.“

Elisa siegt im Hochsprungwettbewerb


Beim int. Hallensportfest für Schüler/innen des TV Einigkeit Dortmund Barop trat die U16-Athletin Elisa Stumpen an. Im Hochsprungwettbewerb siegte Elisa mit übersprungenen 1,61 Meter. Über die anschließenden 60 Meter Hürden erreichte sie mit 9,61 Sekunden erneut eine neue persönliche Bestzeit und belegte hier in Anwesenheit der Deutschen Spitze in dieser Disziplin unter 43 (!) Teilnehmerinnen Platz 7.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.