WTV U12 Basketball-Regionalliga überfordert ETB Essen

Anzeige
v.l.: Renick, Kemal, Lukas, Jonas H., Kerim, Jonas B. Max, Nathi, Paul und Marc

Einen eindrucksvollen Sieg erreichten die Weseler gegen den Nachwuchs des Bundesligisten aus Essen. Der Gast unterlag mit 168-4 und kam phasenweise nicht aus der eigenen Hälfte.

Die meisten Stammspieler waren den Vormittag bereits in Sachen Basketball unterwegs. Sie nahmen an der Regionalsichtung des Basketballkreises Niederrhein in Düsseldorf von 09:00 bis 12:00 Uhr mit Erfolg teil. Daraufhin eilte die eine Hälfte zum Heimspiel nach Wesel und zwei U12’er unterstützten die U14 im Spitzenspiel gegen Altenessen. Somit griff der Trainer auf Unterstützung aus der Kreisligamannschaft und der U10 zurück, um genügend Spieler zum Spielbeginn anwesend zu haben. Trotz der zusammengewürfelten Mannschaft war ein deutlicher Klassenunterschied zu erkennen. Wesel setzte den Gegner von Anfang an unter Druck und konnte viele einfache Körbe erzielen. Nach zehn Minuten stand es bereits 44-0. Im zweiten Viertel wurden die Stammspieler hauptsächlich geschont und der zweiten Reihe viel Einsatzzeit gegeben. In dieser Phase überzeugte Wesel ebenfalls und erhöhte zur Halbzeit auf 70-4. In der Halbzeitpause kamen dann auch die restlichen Spieler vom Auswärtsspiel der U14, dass leider unglücklich verloren wurde. In Ihrer eigenen Mannschaft wollten Sie nun noch einmal alles geben. So wurde schnell die 100 Punkte Marke übertroffen (bereits zum 5’ten Mal im 6’ten Spiel) und bis zum Ende weiter konzentriert verteidigt. Dies hatte zur Folge, das Essen in der zweiten Hälfte kein weiterer Korb mehr gelang und Wesel zum Endstand von 168-4 davonzog. Alle Spieler erzielten Punkte, 8 von 10 Spielern punkteten sogar zweistellig. Die Ausgeglichenheit und Uneigennützigkeit gerade der besseren Spieler freut den Trainer besonders, kommt es doch dem Motto „Wir sind ein Team“ am nächsten. Wer auch mal Lust hat Basketball zu spielen kann nach den Ferien immer montags von 17:30-19:00 Uhr und mittwochs von 18:00-19:30 Uhr in die Sporthalle des Berufskollegs kommen.
Vorbeikommen. Mitmachen. Spaß haben.
Es spielten: Nathanael Rudi (19 Punkte), Kemal Kanbir (7 Punkte), Renick Bettinger (22 Punkte), Kerem Kanbir (26 Punkte), Lukas Powierski (17 Punkte), Marc Bainczyk (2 Punkte), Paul Pasternak (20 Punkte), Jonas Humm (22 Punkte), Max Overkamp (21 Punkte) und Jonas Brömmekamp (10 Punkte)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.