WTV U12-Kreisliga unterliegt Tabellenführer Xanten nur knapp.

Anzeige
Die ungeschlagene U12-Mannschaft der Xanten Romans war Sonntag zu Gast bei der zweiten Mannschaft des WTV. Da Xanten die ersten Saisonspiele gegen alle Gegner klar dominierte, lautete das Motto für Wesel: „Wir machen es Xanten so schwer wie möglich“.
Die klar körperlich überlegenen Gäste, die überwiegend aus dem älteren Jahrgang bestanden, entschieden das erste Viertel mit 16-8 für sich. Der Rückstand hielt sich also in Grenzen und Wesel witterte seine Chancen. Mit guter Verteidigung und schnellem Spiel nach vorne, entwickelte sich in dem zweiten Viertel ein ausgeglichenes Spiel. Dabei verkürzte sich der Rückstand zur Pause sogar auf 25-30. Mit viel Mut und Konzentration ging es in die zweite Halbzeit. Punkt für Punkt wurde aufgeholt und Wesel erkämpfte sich in der Mitte des dritten Viertels den Ausgleich. Nun entwickelte sich ein dramatisches Spiel. Es wurde um jeden Ball gekämpft. Aufgrund der körperlichen Vorteile von Xanten konnte Wesel die Angriffe aber oft nur durch Fouls stoppen. Beim Stande von 47-49 in der Schlussphase war der erste Weseler ausgefoult. Beim Stande von 47-50 in den letzten Sekunden musste der nächste Weseler foulbedingt vom Feld. Trotzdem hatten die Minis noch die Chance zum Ausgleich, verfehlten aber den letzten Wurf. Somit lieferte Wesel den Romans einen starken und in dieser Form nicht unbedingt erwarteten Zweikampf und verließen Stolz und völlig geschafft das Feld.
Es spielten: N. Rudi (21 Punkte), K. Kanbir, C. Zurmühlen (4 Punkte), J. Girgat (2 Punkte), C. Peter, N. Dziwisch (18 Punkte), T. Rinke (2 Punkte)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.