WTV U12 Regionalliga wird Favoritenrolle gerecht

Anzeige
vl: Jonas Humm, Jonas Brömmekamp, Kerem Kanbir, Nathanael Rudi, Max Overkamp, Paul Pasternak und Renick Bettinger mit Trainer Marcus Humm

Gegen Grevenbroich behält Wesel seine weiße Weste und siegt souverän 126-39.

Gleich zu Beginn machte Wesel klar, wer Spitzenreiter in der Regionalliga ist. Nach 4 Minuten stand es bereits 16-2. Grevenbroich war dem schnellen Passspiel und den Fast-Breaks nicht gewachsen und lag zum Viertelende mit 7-29 zurück. Etwas nachlässig ging Wesel in der Folgezeit mit seinen Chancen um und lies einige einfache Punkte liegen. Auch die Abwehr war nicht mehr so konzentriert und so konnte Grevenbroich auch immer wieder Punkten. Der Vorsprung erhöhte sich allerdings trotzdem rasant auf 63-21 zur Halbzeit und 95-36 vor dem letzten Viertel. Auch in den letzten 10 Minuten hielt der WTV den Druck aufrecht und konnte zum Endstand von 126-39 erhöhen. Wie die letzten Spiele auch, war der Erfolg durch alle Spieler geprägt. Bereits zum fünften Mal konnten alle Stammspieler punkten.

Es spielten: Nathanael Rudi (15 Punkte), Kerem Kanbir (12 Punkte), Renick Bettinger (12 Punkte), Paul Pasternak (16 Punkte), Jonas Humm (33 Punkte), Max Overkamp (34 Punkte) und Jonas Brömmekamp (4 Punkte)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.