Zweite Mannschaft des 1.PBSC Wesel krönt Meisterschaft und Aufstieg mit abschließendem Sieg, dritte Mannschaft beendet Saison mit Unentschieden

Anzeige
Hardy Heweling war beim 4:4 Unentschieden im abschließenden Saisonspiel der dritten Mannschaft für sein Team zwei Mal erfolgreich
Die zweite Mannschaft des PBSC Wesel hat am letzten Spieltag die Meisterschaft in der Verbandsliga und den damit verbundenen Aufstieg in die Oberliga mit einem erneuten Erfolg noch einmal eindrucksvoll untermauert. Im Auswärtsspiel beim Tabellensiebten PBC Pool Sharks Mülheim 2 konnte das Team einen knappen, aber letztendlich verdienten 5:3 Sieg einfahren. Bereits in der Hinrunde übernahm das Team in fast schon gewohnter Weise eindeutig das Kommando und konnte durch Oliver Tenhagen-Krabbe im 9-Ball, Marcel da Cruz im 8-Ball und Frank Heun im 10-Ball einen deutlichen 3:1 Vorsprung herausschießen. Auch in der Rückrunde ließ die Mannschaft dann nichts mehr anbrennen und machte durch den zweiten Erfolg des an diesem Tag stark aufspielenden Oliver Tenhagen-Krabbe im 8-Ball sowie einem weiteren Zähler durch André Steinbach im 10-Ball endgültig den Sack zu. In der Tabelle konnte das Team damit seinen Vorsprung an der Spitze von fünf Punkten auf Grafenwald bzw. sechs Punkten auf die eigene Dritte halten, so dass man sicherlich am Ende von einem mehr als verdienten Meistertitel sprechen kann.

Denn die dritte Mannschaft musste in ihrem abschließenden Saisonspiel nach ihrer deutlichen Niederlage am vergangenen Spieltag erneut einen Punktverlust hinnehmen. Im Heimspiel gegen den Tabellensechsten PSV Duisburg kam das Team nicht über ein 4:4 Unentschieden hinaus. Und genauso ausgeglichen wie das Ergebnis war dann auch der Verlauf der Begegnung, wobei in der Hinrunde Hardy Heweling im 14.1 endlos und Titus Beermann im 9-Ball mit ihren Siegen die Weseler im Spiel hielten. Genau diese beiden Spieler sorgten anschließend auch in der Rückrunde dafür, dass die Mannschaft am Ende zumindest noch einen Punkt behalten konnte, wobei dieses Mal Hardy Heweling im 8-Ball und Titus Beermann im 10-Ball erfolgreich war. Trotz dieses erneuten Punktverlustes kann die Mannschaft auch hier von einer mehr als überzeugenden Saison sprechen, da man als Aufsteiger in der Tabelle auf Anhieb mit einem Vorsprung von sieben (!) Punkten auf den Vierten und lediglich einem Punkt Rückstand auf den Zweiten Grafenwald die Saison auf einem sehr guten dritten Platz beendet.


Enttäuschend verlief der Saisonabschluss dagegen für die fünfte Mannschaft des PBSC Wesel, die in der Kreisliga B im Auswärtsspiel beim Tabellenletzten Bfr. Weitmar eine deutliche 2:6 Niederlage einstecken musste. Für die allerdings ersatzgeschwächt angetretene konnte als einziger Spieler Daniel Kadzimirsz im 8-Ball und 9-Ball zwei Mal punkten. In der Tabelle hatte diese Niederlage allerdings keine allzu große Bedeutung mehr; die Mannschaft beendete die Saison auf dem sechsten Platz., wo sie auch schon in den vergangenen Wochen rangierte.

Sogar noch schlechter lief es im letzten Saisonspiel für die sechste Mannschaft, die in der Kreisliga A zu Hause vom Tabellenzweiten TuS Kaltehardt 2 mit 1:7 böse überfahren wurde. Den einzigen Punkt für das Team holte in der Hinrunde Friedrich Frickel im 9-Ball. Auch hier hatte diese hohe Niederlage in der Tabelle dennoch keine weiteren Folgen, da die Mannschaft hier unverändert auf dem vierten Platz rangiert, auf dem sie auch die Saison beendete.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.