Andre Nitsche ist der neue König / Fusternberger feierten ihr 176. Schützenfest

Anzeige
König Andre Nitsche mit Königin Nadine Brill
Neuer König der Fusternberger Schützen ist Bataillonskommandeur Andre Nitsche von der 1. Kompanie.
Nitsche setzte sich im spannenden Schießen gegen die beiden Königsanwärter Arndt Bongers und Mike Hötten durch.

Der Thron setzt sich wie folgt zusammen:
König Andre Nitsche mit Königin Nadine Brill.
Thronadjutant Torsten Brill mit Susanne Nitsche.
Mundschenk Christoph Stutz mit Cindy Nagels.
Thronpaare: Axel und Andrea Fuchs, Matthias Michels mit Celine Brauer, Matthias und Nina Schumacher, Dennis Fuchs mit Julia Gardemann, Marcel Fuchs mit Sina Reszka und Mike Hötten mit Christin Vorholt.

Im Ringen um die begehrten Vogelpreise errang Erwin Pottgießer sen. von der 2. Kompanie den Kopf (1. Preis), den linken Flügel (2. Preis) sicherte sich Siegfried Schenkel von der 2. Kompanie. Der rechte Flügel (3. Preis) ging an Cristian Savu von der 1. Kompanie. Widerholungstäter Ludger Schroer von der 1. Kompanie holte sich den Reichsapfel (4. Preis) und Vereinspräsident Thomas Stachowski schoss mit dem 3. Schuss das Zepter (5.Preis) ab.

Neuer Kinderschützenkönig wurde der zwölfjährige Finn Effnert, als Königin wählte er die gleichalterige Linn Verschüren.
Die Vogelpreise bei den Kindern sicherten sich Andrew Beltermann (1. Preis, Kopf), Alina Rohde (2. Preis, rechter Flügel), Till Schubert (3. Preis, linker Flügel), Dana Voß (4. Preis, Reichsapfel) und Lou Stahlschmidt (5. Preis, Zepter).


Eine Sagenhafte Ehrung wurde dem 107 jährigen Ehrenmitglieds Heinrich Lohmeier zuteil, der den Orden für sage und schreibe 90 jährige Mitgliedschaft im Fusternberger Schützenverein erhielt.

Eine umfangreiche Bildergalerie vom Fusternberger Schützenfest finden Sie im Lokalkompass!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.