Blumenkamp positiv verändern: Netzwerker treffen sich am 31. August bei Pollmann

Anzeige

Im Frühjahr startete das „Projekt Quartiersentwicklung in Blumenkamp“. Der
Seniorenbeirat der Stadt Wesel, das Mehrgenerationenhaus Wesel und Vertreter der Blumenkamper Vereine, Kirchen, Schulen und Kitas haben sich zusammen geschlossen, um nach dem Konzept des Kuratoriums Deutsche Altenhilfe gemeinsam den Prozess der Quartiersentwicklung zu gestalten.

Mitorganisatorin Fee Kösters (MGH Wesel) erklärt dazu: "Wir hatten uns vorab mit den Auswirkungen der demografischen Entwicklung beschäftigt, und sehen in diesem Konzept eine mögliche Antwort auf die gesellschaftlichen Veränderungen und Herausforderungen."

Im Rahmen einer inzwischen durchgeführten Bürgerbefragung hatten die Blumenkamper Bürger die Gelegenheit, die Lebensqualität im Stadtteil zu bewerten. Dabei konnten Sie ihre Wünsche und Ideen für den Stadtteil formulieren und Lob und Kritik anbringen. Der nächste Schritt ist das „Netzwerk Blumenkamp“

Kösters: "Wir laden die Blumenkamper ganz herzlich ein, sich bei einem ersten Treffen zu informieren, und, je nach Lust und Laune, aktiv am „Netzwerk Blumenkamp“ mitzuwirken.

Karin Nell, Referentin für Erwachsenenbildung, Kulturarbeit und Expertin für
Quartiersentwicklung, wird den Abend moderieren. Dieser beginnt am Mittwoch, 31. August, um 19 Uhr in der Gaststätte Pollmann, Tönneskamp 5 in Blumenkamp.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.