Boheme, er kam zum Sterben...

Anzeige

Von der Stiftung Lühlerheim erreichte uns heute ein Notruf: der einzige unkastrierte Kater auf der Anlage, Boheme, war bei einem katzenfreundlichen Bewohner in schrecklichem Zustand hereingekommen. Lange war er nicht gesehen worden, nun kam er zum Sterben. Unser Notfallteam rückte sofort aus und versorgte das Tier medizinisch. Er wurde auf Wärmepads gelegt und bekam eine Infusion. Aber es war schon lange zu spät..Innerhalb einer halben Stunde verstarb Boheme.. Er war an dem gestorben, womit viele unkastrierte Katzen Probleme haben. Anhand der gelben Schleimhäute und des noch abgesetzten knallgelben Urins war es ganz klar: eine ausgebrochene FIP hatte ihn umgebracht. Wir raten daher allen Bürgern: Lassen Sie Ihre Tiere kastrieren, diese Krankheit wird auch durch Geschlechtsverkehr übertragen. Das einzige Gute an dieser Sache: Er ist im Warmen gestorben.. nicht draußen im heute eiskalten Ostwind..er hatte Glück..andere Katzen sterben einsam irgendwo in den Büschen..
0
2 Kommentare
3.412
Jutta Kiefer aus Wesel | 24.03.2013 | 16:22  
3.724
Inge Bohlen aus Hamminkeln | 25.03.2013 | 12:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.