Der Himmel über Wesel verspricht bunt zu werden !

Anzeige
  Wesel: Flugplatz Römerwardt |

Die Luftsportfreunde Wesel-Rheinhausen laden am 09. und 10. September wieder zum größten Flugtag der Region ein.


Die Organisatoren der diesjährigen Flugtage befinden sich im Endspurt.
Das 9-köpfige Team um den 1. Vorsitzenden Achim Strobel und Fluglehrer Sascha Hübers hat viel zu tun.
Vor allem das Genehmigungsverfahren ist in den letzten Jahren immer aufwendiger geworden.Der Verein setzt hier auf enge Zusammenarbeit mit Stadt, Polizei, Feuerwehr und der Bezirksregierung.

Gerade die enorme Arbeit in der Vorbereitung hat leider bei vielen Vereinen dazu geführt, ihre Veranstaltungen nicht mehr weiter zu führen. Der Aufwand für die zumeist ehrenamtlich tätigen Organisatoren ist zu groß geworden. Flugplatzfeste, Flugtage etc. sind in Deutschlandstark rückläufig. Die Luftsportfreunde hoffen aber auch in Zukunft an der Traditionsveranstaltung in Wesel festhalten zu können.


So soll dann auch am zweiten Septemberwochenende wieder ein tolles Programm auf dem Flugplatz in Wesel präsentiert werden. Viele Gäste aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland folgen regelmäßig der Einladung der Weseler Sportflieger. Die Veranstaltung ist schon lange, auch bei Piloten, bekannt und beliebt. Der Verein darf sich über viele Anfragen von Display Fliegern (Piloten, die ein Programm fliegen und /oder ein Flugzeug präsentieren) freuen.


Für 2017 haben sich die Luftsportfreunde wieder für einen tollen Mix aus Bekanntem und Neuem entschieden. So ist unter anderem auch wieder das beliebte DDR Löschflugzeug Kruk (mit 600l Wasser im Tank und dem freundlichen Lächeln) dabei. Auch Tobi Jäschke und die Pitts sind wieder am Start. Der kleine Kunstflug Doppeldecker hat eine Grundüberholung inklusive neuer Lackierung erhalten. Dazu zählt auch die Installation einer Smoke (Rauch-) Anlage, die den Kunstflug noch beeindruckender gestalten wird. Ebenfalls mit Smoke präsentiert sich erstmals eine russischen Jak52 in Wesel. Benjamin Schaum wird in dem über 350km/h schnellen Flieger ein spektakuläres Programm präsentieren.
Daneben präsentieren sich wieder zahlreiche weitere Warbirds, Kunstflieger, Helikopter (am Samstag u.a. die Bundespolizei), Segler, Doppeldecker, Fallschirmspringer und vieles mehr.
Eine besondere Erweiterung gibt es bei den Modellfliegern. In diesem Jahr werden mindestens4 Strahltriebwerk-Modelle, mit Geschwindigkeiten von über 400km/h, sowie noch mehr Großmodelle zu sehen sein.
Aufgrund dieser enormen Vielfalt an verschiedenen Fluggeräten finden ca. alle 20 Minuten Vorführungen statt.

Dazwischen gibt es auch 2017 zahlreiche Rundflugmöglichkeiten auf über 15 verschiedenen Mustern. Egal ob entspannter Rundflug mit der gesamten Familie in der französischen Broussard oder dem größten Doppeldecker der Welt, der AN2, im offenen Doppeldecker mit frischemWind um die Nase, lautlos im Segler, atemberaubend im Kunstflugzeug oder auch im Fallschirmsprung, im Helikopter, im Ultraleicht, im Motorsegler, im Gyro….. viel Spaß und gute Aussicht sind garantiert.


Nicht nur in der Luft wird es bunt, auch das Bodenprogramm kann überzeugen.
Es warten wieder eine vielfältige Mischung von Leckereien, Tombola, Imbiss-, Verkaufs- und Infoständen sowie viel Kinderbelustigung. Hüpfburg, Kinder Kart-Bahn und Trampoline werden bei den kleinen Besuchern sicher viel Anklang finden.
Zusätzlich konnte für Sonntag Jupp Heinen gewonnen werden.
Jupp moderiert seit 2 Jahren an den PPP Tagen das Ballonglühen und sorgt für unvergleichbareStimmung bei seinem Familienprogramm. Neben Wettbewerben und Gewinnspielen sind der gemeinsame Aufbau und der Start seiner Modellballone nicht nur für Kinder ein ganz besonderes Highlight.

Der Eintritt beträgt für Erwachsene 5€, Jugendliche ab 12 Jahren zahlen 2€ und darunter ist der Eintritt frei. Parkplätze sind ausgeschildert (u.a. ehemaliges Flachglas Parkdeck) und kostenlos.

Die Veranstaltung beginnt täglich um 10 Uhr und endet gegen 18 Uhr.
Am Samstag sind gegen 19 Uhr noch Ballonstarts geplant und die Gaststätte Tante Ju
lädt zur großen Fliegerparty ein (Eintritt frei) ein.
Hier gibt es auch die Möglichkeit, mit den Gastpiloten ins Gespräch zu kommen.

Weitere Infos im Netz unter www.flugtage-wesel.de oder bei Sascha Hübers
Telefon 0281-1640629, email sascha.huebers@gmx.de


1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.