Ensemble Draj spielt zum Gedenken an die Pogromnacht am 9. November in Wesel

Anzeige
Der Jüdisch-Christliche Freundeskreis e.V. und die Stadt Wesel laden am Sonntag, 9. November, 19 Uhr, zur diesjährigen Veranstaltung zum Gedenken an die Pogromnacht von 1938 ein. Das Musikensemble „Draj“ gastiert im Städtischen Bü-nenhaus mit dem Programm „Kinderjorn“.

Das Ensemble schreibt zu seinem Programm: „In unseren Kinderjorn haben nahezu alle Lieder einen deutlichen Bezug zur Zeit des Nationalsozialismus und zum Holocaust. Der Schwerpunkt liegt beim Thema Kindheit im Ghetto.

Es werden Lieder zu hören sein, die zum kindlichen Erlebnisbereich gehören: Kinderlieder und die Kindheit betreffende Lieder; Lieder, die den Alltag der Kinder in dieser Situation beschreiben, aber auch solche, die vielleicht etwas Mut machen konnten. Bei unserer Arrangements versuchen wir - abseits von der üblichen Klezmermusik - behutsam, den Liedtexten gerecht zu werden.

Der Charakter eines jeden Stückes wird dabei geprägt von den authentischen Musikerfahrungen der einzelnen Mitglieder. Diese liegen in der Klassik, in der Moderne und im Jazz.“

„Ensemble Draj“, das sind Ludger Schmidt (Cello), Ralf Kaupenjohann (Akkordeon) und Manuela Weichenrieder (Gesang).
Der Eintritt zu der Gedenkveranstaltung ist frei. Im Anschluss findet der traditionelle Lichtergang zum jüdischen Mahnmal am Willibrordi-Dom statt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.