Freiwillige Feuerwehr Büderich

Anzeige
Um auf dem laufenden zu bleiben, muß die Freiwillige Feuerwehr Büderich immer wieder an Übungen teilnehmen. Heute war die Übung eines Gefahrgutunfalls.
Auf einem Anhänger war ein Chemiekalienfaß umgekippt und undicht geworden. Um dieses Faß zu bergen,mußten sich einige Feuerwehrleute sich mit einer Sauerstoffflasche auf dem Rücken und einer luftdichten Maske in einen Schutzanzug zwängen,damit sie sich nicht an diesem Gefahrgut bei der Bergung verletzen. Zunächst wurde der Hänger gesichert,dann wurde ein Überfaß, das das Feuerwehrfahrzeug an Bord hat, an den Anhänger gestellt,um dann das undichte Chemiekalienfaß in diesem Überbehälter zu deponieren.Die Freiwillige Feuerwehr
hat also nicht nur mit Bränden zu kämpfen,sondern auch mit anderen gefährlichen
Stoffen wie z.B. Chemiekalien. Da ja viele dieser Gefahrgute über Straße und Schiene transportiert werden, siehe Betuwelinie oder auch die Umgehungsstraße B58 um Büderich,ist es sehr wichtig, das die Freiwillige Feuerwehr Büderich diese Übungen beherscht.Diesen Leuten, die sich der Freiwilligen Feuerwehr anschließen sollte man immer respektieren und des öfteren auch mal Danke sagen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.