Gelungenes Maibaumfest in Lackhausen mit vielen Gästen und Sonnenschein

Anzeige
 

Pünktlich zum Start des 13. Maibaumfestes im Ortsteil Lackhausen lugte recht freundlich die Sonne hinter den Wolken hervor. Bei allen bisherigen 12 Maibaumfesten schien die Sonne, also wird es beim 13. Fest nicht anders sein, war sich Oliver Krause sicher. Schon vor langer Zeit hatte der Veranstalter, das Bürgerforum Lackhausen, mit der Vorbereitung begonnen. Am 30. April stand dann der Maibaum am Hotel Haus Duden und wartete auf den Beginn.

Mit dem Einmarsch der Schützen und des Spielmannszuges auf den Veranstaltungsplatz vor Haus Duden fiel um 11 Uhr der Start des 13. Maibaumfestes 2016 in Lackhausen.
Der Vorsitzende des Bürgerforums, Oliver Krause, begrüßte die ersten rund 200 Besucherinnen und Besucher aus Lackhausen und der nahen und ferneren Umgebung. Zudem konnte er die Bürgermeisterin der Stadt Wesel, Ulrike Westkamp, sowie einige Vertreter der im Rat der Stadt Wesel vertretenen Parteien als auch unseren SPD-Landtagsabgeordneten Norbert Meesters und Reinhard Hoffacker von der Niederrheinischen Sparkasse RheinLippe Wesel herzlich willkommen heißen. Krause hob besonders die Unterstützung des Bürgerforums durch die Stadt Wesel hervor und dankte allen Mitwirkenden für ihre Teilnahme.
Bürgermeisterin Ulrike Westkamp begrüßte die Besucher und den Wonnemonat Mai mit einem Vers eines spätromantischen Frühlingsgedichtes. Zudem wies sie auf die positive gestalterische Wirkung des Bürgerforums auf die Entwicklung des Ortsteils und die Pflege des Brauchtums durch die im Ortsteil beheimateten Vereine hin. Das Maibaumfest bietet eine bürgernahe Kommunikationsplattform.
Der Hausherr, Hoteldirektor Oliver Oeschler begrüßte die Anwesenden. Für ihn war es eine Selbstverständlichkeit die Tradition fortzusetzen, dass das Maibaumfest, das nun schon zum fünften Mal am Haus Duden stattfand, den Vorplatz zur Verfügung zu stellen.

Nachdem der Ehrenvorsitzende des Bürgerforums, Günter Ohletz, das populäre Frühlings- und Wanderlied „Der Mai ist gekommen“ angestimmt und die Besucher erst zaghaft und dann fröhlich stark mit eingestimmt hatten, reihte sich fast eine Stunde lang ein Programmpunkt an den anderen.
Beginner waren die Schülerinnen und Schüler der Konrad-Duden-Grundschule mit einer beachtlichen Tanzperformance. Anschließend begeisterte die Tanzgruppe der Landfrauen Obrighoven-Lackhausen - auch bekannt unter den Namen „Laola“ - das Publikum. Nachdem der „MGV Sängerbundbund“ Lackhausen die Besucher musikalisch weiter heiter gestimmt hatte, kam eine Clownin, die insbesondere für Kinder „Kunstwerke aus Luftballons“ formte. Während der gesamten Veranstaltung stand zur Belustigung der Kinder eine Hüpfburg zur Verfügung.
Mit einem Platzkonzert des Spielmannszuges ging es zum gemütlichen Teil über - „Tanz um den Maibaum“ war angesagt.
Für den kleinen Hunger oder auch großen Appetit gab es gegen Verzehrmarken Getränke und Gegrilltes. Am später nachmittag klangt das Volksfest langsam aus.
Das Maibaumfest am Haus Duden wie das Aufstellen eines Weihnachtsbaumes auf dem Parkplatz von Komp zeugt von Bürgerzusammenhalt, da ist sich Oliver Krause sicher, wie er durch die Teilnahme der ortsansässigen Vereine und Institutionen bekundet wird.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.