Jahreshauptversammlung der Weseler Werbegemeinschaft

Anzeige
Vorstand Werbegemeinschaft Wesel v.l.n.r.: Mike Steinhauf, Philippe Tenhaeff, Jens Schulz, Sabine Ostrop, Wilhelm Wink, Thomas Brocker,
Bei der Jahreshauptversammlung der Weseler Werbegemeinschaft kamen 25 der 73 Mitglieder. Man blickte zurück auf vergangene Aktionen, wagte zugleich einen positiven Blick auf das restliche Jahr und auf 2014. Beim nächsten „Wesel erleben“ sei laut Beisitzerin Sabine Ostrop noch Spielraum für Veränderungen durch Themeninseln am Berliner Tor, Strand, Sylt und Beach wird wieder dabei sein.

Zum kommenden Hansefest vom 27. bis 29.Oktober haben sich bis jetzt 25 Hansestädte angemeldet. Auf dem Großen Markt, „bislang eher stiefmütterlich behandelt“ so Thomas Brocker von Wesel Marketing, werden Fahnenschwenker und Fanfarencorps auftreten.

Frau Ostrop lobte das Engagement der Teilnehmer zum dritten Nikolausmarkt rund um die Eisfläche. Hier sei noch Potential und sie wäre froh über mehr als die bisher 22 Anmeldungen. Die Gemeinschaft beschäftigt auch der Weseler Winter vom 28.November bis 18. Dezember. An jedem Wochenende werde etwas los sein. Thomas Brocker findet das Angebot sehr gut und Frau Ostrop ist sicher: „Es wird schön.“

Im Rückblick auf die Bauzeit der Fußgängerzone bedankte sie sich ausdrücklich bei allen betroffenen Geschäften für deren Duldung der Bauarbeiten und konstatiert eine „traumhaft schöne Fußgängerzone, um die uns viele andere Städte beneiden.“

Julia Richter bemängelte geplante Aktionen, die nicht immer allen bekannt seien, doch warb zugleich für eine Litfaßsäule in der Apollo-Passage, ideal als Plakatfläche.

Sabine Ostrop wies noch auf „Unternehmer für Wesel“ am 8. November hin, Anmeldungen seien noch möglich und beendete das Vorhaben mit den Worten: „Es wird nett, das haben wir heute Morgen so beschlossen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.