Kinderschützenfest auf dem Fusternberg

Anzeige
Kinderkönigspaar 2012, Florian Gossen und Annika Gossen
 
Fusternberger- Nachwuchs- Amazonen mit bester Laune
Wesel: Schützenhaus Fusternberg |

Festkomitee des Fusternberger- Kinderschützenfest arbeitet auf Hochtouren

Wesel/Fusternberg

Das Kinderschützenfest auf dem Fusternberg hat eine lange Tradition, so haben schon zu allen Zeiten Ehefrauen, Mütter, Großmütter und Lebensgefährtinnen der Schützenkameraden die Kinder der Gemarkung Fusternberg beim Vogelpreisschießen des Schützenverein Fusternberg mit Spiel und Spaß unterhalten. Diese Kinderbelustigung wurde von Generation zu Generation übergeben. Und jede Generation tat ihr kleines Stück zum Erfolg unseres Festes bei. So war es auch nicht verwunderlich, dass im Jahre 1999 die Kinderbelustigung ein so enormes Ausmaß angenommen hatte das man sich dazu entschied ab dem Jahr 2000 ein eigenes Kinderschützenfest, auf dem Fusternberg, zu veranstalten. Somit wurden die Fusternberger Kinder nicht nur bespaßt sondern hatten jetzt auch die Möglichkeit an einem eigenen kleinen Vogelschießen um die Kinderkönigswürde teilzunehmen. Natürlich blieben die guten und bewährten Attraktionen wie Hüpfburg, elektrischer Draht, Tombola, Mohrenkopfmaschine und viele andere mehr erhalten.Die Fusternberger- Schlaatschnecken waren das erste Festkomitee, welches das neu ins Leben gerufenem Kinderschützenfest organisierte. Diese jungen und engagierten Mütter vom Schlaat, zauberten Jahr für Jahr größere und schönere Attraktionen auf das Fest. Bereits im Jahre 2000 legten die Schlaat Schnecken fest, dass sie ihre Aufgabe nach 10Jahren an die nächste Generation übergeben wollten. Aus Zehn Jahren wurden Elf und so stellten die Schlaatschnecken 2011 ihre Aufgabe einer neuen Generation zur Verfügung.

Die Fusternberger Bienchen gründeten sich. Und führten unsere Traditionen gekonnt weiter. Genau diese junge Generation Fusternberger Frauen organisiert in diesem Jahr zum dritten mal unser Kinderschützenfest auf dem Fusternberg. Dieses findet am 25.05.2013 statt. Das emsige Treiben unserer jungen Bienen ist nicht zu unterschätzen. So weiß Bienchen, Anna Bongartz, von vielen neuen und alten Attraktionen zu berichten. Es wird parallel zum Kinderkönigsschießen wieder ein Kinderfest stattfinden. Die einzelnen neuen Höhepunkte ließen sich die Bienchen aber nicht entlocken. Dafür berichtete sie, dass sämtliche Attraktionen vom letzten Jahr, wie Bimmelbahnfahrten über den Fusternberg, Eismaschine und auch die Hüpfburg sowie die Tombola wieder dabei sein werden. Ebenfalls sorgen wieder die Jungschützen Fusternberg mit einer Kuchentheke für das leibliche Wohl.
Auch für die Großen ist gesorgt, so bewirten die Fusternberger Schützen wieder gekonnt mit frischen Fassbier und Spezialitäten vom Grill. Für musikalische Kurzweile wird das Tambourcorps Fusternberg und ein DJ sorgen.
Alles in allem beschrieben die Fusternberger- Bienchen den perfekten Familienausflug, Bespaßung der Kinder durch das Festkomitee und Kurzweile für die Eltern bei Kaffe und Kuchen oder auch Bier und Tanz. Kinder die gerne am Königsschießen teilnehmen wollen müssen sich bei der Schießleitung bis 14.00Uhr im Schützenhaus melden. Es darf jedes Kind ab dem 10 Lebensjahr mit der Einverständniserklärung seiner Eltern am Schießen teilnehmen. Eine Mitgliedschaft im Verein ist nicht notwendig. Die Teilnahme am Fusternberger- Schützenfest wird vom Kinderkönigspaar aber dennoch erwartet. Das Schießen beginnt direkt nach der Schießnummernauslosung und endet mit dem gegen 17.00Uhr erwarteten Königsschuss, im Anschluss folgt die feierliche Inthronisation des Kinderkönigpaares und die Auslosung der reichlichen Tombola.

Aus diesem Grund lädt der Schützenverein- Wesel- Fusternberg 1841 e.V. alle Weseler Kinder und deren Eltern zum 13ten Kinderschützenfest auf dem Fusternberg ein. Mitglieder des Schützenverein sind gehalten in Uniform zu erscheinen um dem Kinderkönigspaar einen würdigen Rahmen zu gewährleisten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.