Marco Bettger siegt bei den Minigolf-Jungsenioren in Wesel

Anzeige
Das Team des Vizemeisters 1. MSC Wesel (v.l.): Stefan Seifert, Dölfi Schilling, Oliver Rathjens und Marco Bettger. (Foto: privat)
 
(Foto: privat)
Wesel. Bei den westdeutschen Meisterschaften im Minigolf - auf der Weseler Minigolfanlage am Rhein - gewann Marco Bettger den Titel bei den Jungsenioren. Auf dem Treppchen landen auch Dölfi Schilling und Stefan Seifert.

Neben den Qualifikationen zu der DM in Bochum-Langendreer wollten die Weselaner einige Titel erringen. Doch leider erfüllten sich diese Träume nicht ganz. Gerade in der Königsdisziplin der Senioren-Mannschaftsmeisterschaft musste sich Wesel 1 (Oliver Rathjens, Dölfi Schilling, Stefan Seifert und Marco Bettger) dem VFM Bottrop mit drei Schlägen Rückstand geschlagen geben. Der zweite Platz bedeutete zeitgleich, dass man den Titelhattrick nach den Siegen in Herten (2015) und dem Titelgewinn in Gelsenkirchen (2016) verpasste.

Schlag um Schlag

Den einzigen Weseler Titel in diesem Jahr erzielte Marco Bettger in der Klasse der Jungsenioren. Nach dem ersten Tag am Samstag lag Marco Bettger mit 106 Schlägen über 4 Runden auf dem 6. Platz. Auf den Erstplatzierten hatte er zehn Schläge Rückstand. Am Sonntag nahm er aber den Führenden Schlag um Schlag ab. In der entscheidenden achten und letzten Runde behielt er die Nerven und nutzte die Schwächen seiner Mitspieler gekonnt aus. Bis Bahn 12 hatte er auf den bis dahin führenden Weseler Stefan Seifert zwei Schläge Rückstand. Dieser konnte an den letzten sechs Bahnen lediglich nur noch ein Ass erzielen, Marco Bettger hingegen aber spielte 5 Asse und lag damit letztendlich einen Schlag vor dem Zweitplazierten Bernd Weber vom VfM Bottrop. Die Freude nach dem letzten Ass an Bahn 18 war riesengroß, so konnte er endlich seinen lang ersehnten ersten Einzeltitel auf einer Westdeutschen Meisterschaft feiern. Stefan Seifert erreichte letztendlich den sehr guten dritten Platz.

Die DM-Quali in der Tasche

Bei den Senioren männlich II versuchte der Heimmatador und Altmeister Dölfi Schilling vergeblich, seinen Titel aus dem letzten Jahr erfolgreich zu verteidigen. Er musste sich nach sehr guten 211 Schlägen über 8 Runden dem Kölner Herbert Mazzoli (209) geschlagen geben.

Für die Deutschen Meisterschaften qualifizierten sich weiterhin Waldemar Neuwirth, Oliver Rathjens, Werner Isselmann und Manuela Aust. Zusätzlich hat sich die zweite Seniorenmannschaft als Viertplatzierte ebenfalls für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Bei den Westdeutschen Meisterschaften der Herren in Bochum-Langendreer erreichte Tobias Montberg den 7. Platz und ist ebenfalls für die DM an gleicher Stelle qualifiziert.

Die Ergebnisse und Platzierungen der Weseler Teilnehmer:

Jungsenioren:
1. Marco Bettger (25,6 Schläge/Runde)
3. Stefan Seifert (25,9)
5. Holger Kastner (26,0)
6. Waldemar Neuwirth (27,1)
12. Oliver Rathjens (28,3)
13. Michael Ponellis (28,6)

Jungseniorinnen:
6. Manuela Aust (31,8)

Senioren:
2. Dölfi Schilling (26,4)
9. Gerd Nocon (29,4)
10. Werner Isselmann (29,9)
15. Dieter Rüger (31,0)
16. Peter Izelle (31,5)

Seniorinnen:

6. Elisabeth Bork (34,5)

Herren:
7. Tobias Montberg (29,1)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.