Verkauf des Weseler Lions-Adventskalenders kommt lokalen Spenden-Empfängern zugute

Anzeige

Der Lions Club Wesel möchte mit dem zwölften Weseler Adventskalender einerseits wieder einen Beitrag für das „Wir-Gefühl“ in Wesel leisten und andererseits förderungswürdige Projekte innerhalb der Stadt unterstützen. Wie in den Vorjahren wird der Verkauf unterstützt von der Bürgerinitiative Historisches Ratshaus.

Der Reinerlös aus dem Verkauf des Kalenders kommt ausschließlich gemeinnützigen Projekten in Wesel zugute. Im vergangenen Jahr wurden so über 13.000 Euro verteilt. Koordinator Stephan Stender: "Insgesamt konnten bislang durch den Kalender zirka 170.000 Euro an Hilfe geleistet werden."

In diesem Jahr werden die Lions-Initiative Klasse 2000 (Förderung der Kindergesundheit an Weseler Grundschulen), das frühkindliche Neukirchener Bildungsprojekt „Opstapje“, die GAGU-Zwergenhilfe in Schermbeck bedacht.

Der Erlös aus 1350 verkauften Kalendern wird wie in den Vorjahren der Bürgerinitiative Historisches Rathaus Wesel zufließen. Als Besonderheit werden – gestiftet von Weseler Unternehmen – täglich vom 1.- bis 24. Dezember über 40 wertvolle Preise (Wellnesswochenenden, Restaurantgutscheine, Möbelgutscheine, Gutscheine für Reinigung, Beratungsgutscheine, Wochenenden mit Vorführwagen) aus den verkauften nummerierten Kalendern ausgelost. Der Gesamtwert der Preise beträgt über 5000 Euro!

Die Ausspielung umfasst dieses Jahr 3000 Kalender zu einem Stückpreis von 8 Euro. Die Gewinnnummer befindet sich auf der Rückseite des Kalenders. Für jeden Preis wird in der Zeit vom 1. bis 24. Dezember eine gesonderte Nummer gezogen.
Die Gewinnnummern und die ausgelosten Preise werden ab dem 3. Dezember unter anderem im Internet unter http://www.lions-club-wesel.de bekannt gemacht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.