Zehnte Pilgerparty war auch im Festzelt die gewohnte Gindericher Supersause

Anzeige
Die Hände zum Himmel! (Foto: Marcel Schürlein (FOTO MARSCH))

Zum Start der diesjährigen Gindericher Kirmes feierten über 350 Gäste die
10. Pilgerparty im Wallfahrtsort. Die Cover Band „Welcome“ begeisterte ihr Publikum und fand genau die richtige Mischung, um die Rockfans zwischen 18 und 60 Jahren zu begeistern.


Die diesjährige Veranstaltung war ein kleines Jubiläum und ein Neustart zugleich: Zum zehten Mal fand der Kirmessamstag in diesem Rahmen statt und zum ersten Mal wurde diese Veranstaltung im Festzelt auf dem Schützenplatz gefeiert.

Dazu hatte das Orga-Team das Zelt aufwendig geschmückt, so dass auch im Zelt die Gäste das besondere Flair der Veranstaltung erleben konnten wie sie es vom Saal der Gaststätte „Zur alten Post“ her kannten.Die Gindericher zeigten, dass sie den schmerzlichen Verlust ihrer „guten Stube“ verarbeitet haben.

Frei nach dem Motto „die Zeiten ändern sich, Ginderich hält zusammen“ feierten hier Alt und Jung gemeinsam. Auch die Musiker waren begeistert von dem Ambiente und der tollen Stimmung des durchaus ungewöhnlich zusammengesetzten Publikums.

Der Neustart ist gelungen, die Vorfreude auf die 11. Pilgerparty ist spürbar.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.