Treffer der Singer/Songwriter in Wetter

Anzeige
Bernd Wodetzki
 
Loof
Wetter (Ruhr): Kastanie am Hax | Wetter. Drei Musiker, drei Gitarren, drei verschiedene Arten und Weisen Geschichten zu erzählen. Neben Musiker Philipp Kersting präsentieren Singer/Songwriter „Projekt Ben“ aus Köln und die junge Musikerin „Loof“ aus Wuppertal ihr Soloprogramm am kommenden Samstag, den 10. Mai, im Rahmen der „1. SingerSongwriterSession“ in der „Kastanie am Hax“.

Eine Gitarre, Stift und Papier, die eigene Stimme und den passenden Moment. Mehr braucht es nicht für einen „Singer/Songwriter“ (zu deutsch: Liedermacher), um ein neues Werk zu schaffen. Dann fehlt nur noch der richtige Rahmen, um es zu präsentieren. Doch den zu finden ist gar nicht so einfach. „Bühnen für Singer und Songwriter sind im Umkreis ziemlich rar.“, findet Musiker Philipp Kersting, den meisten bekannt als ein Kopf des Spaßduos „Die Flotten Locken“. „Als Singer/Songwriter hat man was zu erzählen. Das ist dann halt keine Party- oder Hintergrundmusik, sondern eher was zum zuhören.“, erklärt er. Das sei vielleicht auch der Grund, warum es für diese Sparte zu wenige Plattformen gibt. Dabei sei das Feedback bei seinen Solo-Auftritten durchweg positiv. „Was liegt da näher, als selbst einmal eine Veranstaltung ins Leben zu rufen?“, meint der 31-jährige Kreativkopf.

Für die erste Ausgabe hat Kersting zwei weitere Liedermacher eingeladen. So auch „Projekt Ben“ aus Köln. Der Sänger und Liedermacher Ben Wodetzki und Kollege Christian Prange wollen das Publikum mit deutschen Pop-Songs überzeugen. „In unseren Texten kann sich jeder wiederfinden.“, versprechen die beiden. Außerdem habe ihre Musik „Ohrwurmcharakter“, finden sie. Zuletzt stand „Projekt Ben“ mit kompletter Bandbesetzung beim „SPH Contest“ im Kölner „Blue Shell“ auf der Bühne und konnten begeistern. „Es ist schön zu sehen, wenn die Songs beim Publikum gut ankommen.“

Gut ankommen will außerdem die 17-jährige Künstlerin „Loof“ aus Wuppertal. Mitbringen wird die junge Sängerin englischsprachige, seit kurzem aber auch deutsche Songs, die sich quer durch sämtliche Stile bewegen. „Das ist eine Mischung aus Pop, Soul und Reggae.“, erklärt sie. „Meistens habe ich eine Eingebung über ein bestimmtes Thema und dann schreibe ich das einfach auf. Zusammen mit Gitarre und Gesang wird daraus dann plötzlich ein neuer Song.“, beschreibt das Nachwuchstalent ihren Kreativprozess. Neben ihren Werken möchte sie außerdem mit ihrer außergewöhnlichen kräftigen Stimme punkten.

Organisator Kersting präsentiert Songs aus seinem Soloprogramm „was mein herz mir sagt!“. Lieder über Sehnsüchte und Zweifel, die Liebe und das Leben wird es zu hören geben. „Ich habe in den letzten Jahren so viele Songs geschrieben, und die möchte ich jetzt mit anderen teilen.“, erklärt er. Als „Rampensau“ bekannt, zeige er sich mit seinen Songs von seiner nachdenklichen und sehr persönlichen Seite. Die Texte sind natürlich auf deutsch: „Das ist meine Muttersprache, da kann ich meine Gedanken und Gefühle am besten mit ausdrücken.“ Zusammen mit eingängigen Melodien und seiner warmen Stimme will er die Zuhörer berühren und zum nachdenken anregen.

Stattfinden wird die erste „SingerSongwriterSession“ am 10. Mai um 20 Uhr in der „Kastanie Am Hax“, Albringhauser Straße 291 in Wetter. Der Eintritt ist frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.