Kein Hinweis auf mutmaßlichen Kindermörder in Wetter? Polizeieinsatz in Geschwister-Scholl-Gymnasium

Anzeige
Der mutmaßliche Kindermörder Marcel Heße. (Foto: Polizei Bochum)
Wetter (Ruhr): Geschwister Scholl-Gymnasium | Am Mittwochmorgen gegen 11.11 Uhr erreichte die Polizei in Wetter der Hinweis, dass sich der mutmaßliche Kindermörder Marcel Heße möglicherweise in Wetter aufhalten sollte. Der 19-Jährige soll angeblich im Bereich des Geschwister-Scholl-Gymnasiums gesehen worden sein.
Aufgrund der Nähe zur Schule wurde einvernehmlich mit der Schulleitung zum Gefahrenausschluss entschieden, dass die Schüler unter Aufsicht der Lehrer in den Klassenräumen verbleiben. Zeitgleich wurde das Schulgelände durch Polizeikräfte abgesperrt.
Die Schulklassen wurden nach und nach aufgesucht und durch gesicherte Korridore aus dem Gebäude in die angrenzende Turnhalle geführt und dort von Betreuungskräften der Polizei und der Polizeiseelsorge in Empfang genommen. Mit insgesamt 150 Personen wurden diese belastenden, jedoch für die Sicherheit notwendigen Maßnahmen in einem Gruppengespräch nachbereitet. 20 Schüler sowie eine Lehrerin wurden im Anschluss in weiteren Einzelgesprächen individuell betreut.
Die abschließende Durchsuchung des vollständigen Gebäudekomplexes erbrachte keinen Hinweis auf Personen oder Gegenstände von denen eine Gefahr für die Schüler und Lehrer hätte ausgehen können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.