Stadt Wetter und AVU besiegeln Kooperation

Anzeige
Gemeinsam für die Stromversorgung in Wetter arbeiten weiterhin Bürgermeister Frank Hasenberg, Fachbereichsleiter Manfred Sell mit Ralf Holtmann (Prokurist AVU Netz), Hansjörg Sander (Geschäftsführer AVU Netz) und Uwe Träris (Vorstand AVU).
Wetter (Ruhr): Rathaus Wetter | Die Stadt Wetter und die AVU Netz GmbH stellen in der Energieversorgung langfristig die Weichen für eine Zusammenarbeit: Die Stadtspitze und Vertreter der AVU unterzeichneten Konzessionsverträge. Der Netzbetreiber erhält damit das Recht, im öffentlichen Grund (Straßen u.a.) Strom- und Gasleitungen zu verlegen und zu betreiben. Der Vertrag hat eine Laufzeit von 20 Jahren.
Die Entscheidung traf die Stadt nach öffentlicher Ausschreibung. Seit der Liberalisierung der Energiemärkte ist auch bei der Konzessionsvergabe durch eine Kommune ein Wettbewerb unter mehreren Netzbetreibern möglich.
Die AVU Netz GmbH überzeugte mit Leistungsspektrum und Erfahrung. Wetters Bürgermeister Frank Hasenberg erklärte: „Wir freuen uns, dass wir die gute Zusammenarbeit mit der AVU fortsetzen können. Wir wissen, dass wir einen verlässlichen Partner haben, dessen Mitarbeiter die Strom- und Gasnetze bis ins Detail kennen.“
Das Stromnetz der AVU Netz GmbH in Wetter hat eine Länge von 463 Kilometern, das Gasnetz 162 km (Stand: 31.Dezember 2014). Der Stromverbrauch in Wetter 2014 betrug 143 Millionen Kilowattstunden für Haushalte, Gewerbe und Industrie. Beim Erdgas waren es 307 Millionen Kilowattstunden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.