Alle gegen Gehrke

Anzeige
Warum Brudermeister Thomas Gehrke so herzlich über einen Eierkarton lacht? Das Duell „Schlag den Gehrke“ hält Geschicklichkeitsspiele bereit, für die das Erwachsensein nicht immer von Vorteil ist. Foto: St.-Johannes-Bruderschaft Wickede-Wiehagen
Die St.-Johannes-Bruderschaft Wickede-Wiehagen berichtet:

Alle gegen den Brudermeister: Das ist das Credo des Kinder- und Jungschützenfestes der St.-Johannes-Bruderschaft Wickede-Wiehagen, auf dem es erstmals nicht nur zwei Vögeln an den Kragen geht. Nein, die Kinder haben auch die Chance, sich im Duell mit dem Chef zu beweisen. „Schlag den Gehrke“ ist das Rahmenprogramm am Samstag, 20. Juni, im Wickeder Erbkewald überschrieben.

Die beiden Vogelschießen bleiben freilich Kern der Veranstaltung. Die Kinderkompanie schießt wie gewohnt mit einer Armbrust auf den Vogel, während die Jungen Schützen ihren König an der großen Vogelstange ermitteln. Und das ergibt in Summe eine Atmosphäre, die ganz nah heran kommt an diese großartige Stimmung vom Schützenfestsamstag unter der Vogelstange. Es handelt sich sozusagen um ein Schützenfest vor dem Schützenfest, das der Auftakt in die Festsaison ist. Um diesem „Fest unter Freunden“, wie Brudermeister Thomas Gehrke es nennt, noch mehr Anziehungskraft zu verleihen, hat die Bruderschaft das Rahmenprogramm auf neue Füße gestellt.

Rahmenprogramm
auf neue Füße gestellt

Und damit zurück zu „Schlag den Gehrke“. Das Prinzip dürfte den allermeisten aus einem bekannten TV-Format geläufig sein. Der Gastgeber tritt in verschiedenen Disziplinen gegen einen Kandidaten an und es gewinnt, wer mehr Punkte macht. Der Unterschied bei „Schlag den Gehrke“: Der Brudermeister hat es nicht mit einem einzigen, sondern gleich mit einer ganzen Horde an Kandidaten zu tun.
Hier darf nämlich jedes Kind ran. Und wer am Ende mehr Punkte macht als Thomas Gehrke, nimmt an einer Verlosung teil. Zu gewinnen: Ein Gutschein für das Rutschenparadies AquaMagis in Plettenberg. Nun könnte man freilich Ungemach wittern angesichts des vermeintlichen Größen- und Altersvorteils des Brudermeisters. Doch das Erwachsensein entpuppte sich für ihn schon bei den Proben wie erwartet doch als Nachteil.

Viele Preise
zu gewinnen

Für Kinder gibt es auf dem Kinder- und Jungschützenfest indes noch mehr zu gewinnen. Unter dem Motto „Teamgeist zahlt sich aus“ setzt die Bruderschaft ein Preisgeld in Höhe von 200 Euro für die stärkste vertretene Mannschaft aus. Teilnehmen können Schulklassen oder Vereine: Wer mit mindestens zehn Kindern im Alter bis maximal 14 Jahren kommt, nimmt an dem Wettbewerb teil und hat somit eine Chance auf den satten Bonus für die Klassen- oder Mannschaftskasse. Komplettiert wird das Rahmenprogramm durch einen Zauberer, Kinderschminken und natürlich den beliebten Luftballonwettbewerb. Natürlich ist auch der kleine Hunger ein gern gesehener Gast in der Erbke: Für das leibliche Wohl jedenfalls ist bestens gesorgt.

Für Musik ist
gut gesorgt

Musikalisch begleitet vom Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Wickede (Ruhr) und dem Musikverein Echthausen treten die Schützen um 15 Uhr auf dem Parkplatz der Gerkensporthalle an, von wo aus es gen Erbke geht, wo sich die Vogelschießen anschließen. Der Proklamation der Majestäten schließt sich am Abend gegen 19 Uhr eine Party in dem 300 Quadratmeter großen Festzelt an.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.