Mitgliederversammlung der KWS

Anzeige
Dr. Martin Michalzik (li.) und KWS-Vorstand Kai Schwendrat vor den Häusern an der Schillerstraße wo aktuell von Etagen- auf Zentralheizung umgerüstet wurde. (Foto: privat)
Wickede. 50 Jahre ist die Gemeinde Wickede (Ruhr) Mitglied der Kreis-Wohnungs- und Siedlungsgenossenschaft Soest eG: „Mit der KWS verbindet sich für viele Familien ein Stück der eigenen Lebensgeschichte“, sind Bürgermeister Dr. Martin Michalzik und KWS-Vorstand Kai Schwendrat (re.) daher überzeugt. Am 27. Juni leitet Bürgermeister Dr. Michalzik als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der KWS die Mitgliederversammlung, die dieses Mal im Bürgerhaus stattfindet und den weiteren Kurs der Genossenschaft absteckt. Dabei werden u.a. auch zehn KWS-Genossenschaftsmitglieder aus Wickede (Ruhr) für ihre langjährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Aktuell sind rund 250 Mietwohnungen im KWS-Besitz in Wickede. Sie konzentrieren sich vor allem auf den Rissenhof, den Hövel, die Kurze Straße und die Schillerstraße. In den Häusern der Rissenhofsiedlung fand vor wenigen Jahren eine sehr weitgehende Modernisierung von rund 80 Wohnungen statt. In den Häusern mit 50 Mietwohnungen an der Schillerstraße beendete die KWS aktuell die Umrüstung von Etagen- auf Zentralheizungen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.