Acht Bands rocken den Steinbruch

Anzeige
Große Freude bei den Organisatoren: Insgesamt acht Bands werden am heutigen Samstag den ehemaligen Steinbruch Imberg rocken.

Spaß garantiert: Am kommenden Samstag steigt ab 16 Uhr in Annen die vierte Ausgabe von „Sommerrock Imberg“. Acht Bands werden bis zirka 22 Uhr den ehemaligen Steinbruch, Am Hang 2, rocken.

Bei der Auswahl der Bands hat die neunköpfige Jury, bestehend aus Mitgliedern des Wittener Kinder- und Jugend-Büros und der Kulturarbeit der Stadt Witten darauf geachtet, dass musikalisch jede Menge Abwechslung auf der Bühne garantiert ist. Rock und Punk werden genauso vertreten sein wie Ska und Reggae. Auch Singer/Songwriter-Fans werden auf ihre Kosten kommen.
Vor allem jungen Bands soll beim Festival eine Chance gegeben werden, sich vor einem größeren Publikum zu präsentieren. Dazu haben sich die Jury-Mitglieder durch mehr als zwei Dutzend Demos gehört.
Die ersten sechs Bands werden etwa 20 bis 25 Minuten auf der Bühne stehen und sich in einem „Song-Contest“ messen, den die Besucher durch Stimmzettel entscheiden. „Dem Gewinner winkt eine professionelle Aufnahme im Tonstudio vom Famous“, verrät Projektleiter Matthias Michels.
Zu den Teilnehmern zählen „Redifined“, „Up and about“, „Mad Hatter“, „Bombachew“, „Broccoli Jelly“ und „Sarah Lahn & Band“ – allesamt Bands aus dem Ruhrgebiet, die in dieser Reihenfolge beim Festival auftreten werden.
Den Abschluss machen die Headliner „Finka“ aus Hagen und „Abramowicz“ aus Hamburg, die ab zirka 19.45 Uhr beziehungsweise 20.45 Uhr an den Start gehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.