BSV Herbede kürt einen neuen Schützenkönig

Anzeige
Der Adler ist gelandet: Festausschussvorsitzender Dieter Röring (l.) und der 2. Vorsitzende Heinz-Günter Jaspert präsentieren den hölzernen Vogel, auf den am nächsten Samstag in Vormholz geschossen wird. (Foto: Michael Köster)

Es ist wieder soweit: Turnusmäßig wird beim Bürger- und Sportschützenverein Herbede nach drei Jahren ein neuer Schützenkönig gekrönt. Nach einem gemeinsamen Umzug nach Vormholz beginnt das Schützenfest am 15. August auf dem Hof Bröckelmann mit dem Vogelschießen.

Noch liegt der überdimensionale Holzadler unversehrt in der Herbeder Schützenhalle. Am nächsten Samstag ab 11 Uhr werden dann die Schützen mit einem Kleinkalibergewehr nacheinander auf Krone, Zepter, Reichsapfel, rechten und linken Flügel sowie den Rumpf anlegen. „Beim letzten Königsschießen vor drei Jahren wurden etwa 1500 Schuss abgegeben, bis der König feststand“, erinnert sich Festausschussvorsitzender Dieter Röring.

Nun wird am Samstag der Nachfolger von Robert Edler gesucht, der drei Jahre lang mit seiner Frau Kerstin über das Schützenvolk regierte. Oder vielleicht auch die Nachfolgerin? In der 165-jährigen Geschichte des BSV Herbede wurden bisher erst zwei Schützenköniginnen registriert: Karin Giesen gewann 1975, Marianne Horn schoss 1990 den Vogel ab. „Im Jahr der Frau könnte es gern mal wieder eine Frau sein“, sagt der 2. Vorsitzende Heinz-Günter Jaspert, der selbst von 2006 bis 2009 amtierte. „Die drei Jahre sind eine schöne Zeit, sind aber auch mit einigen Verpflichtungen verbunden“, weiß der 64-Jährige zu berichten.

Theoretisch könnte jedes der 300 Vereinsmitglieder am Vogelschießen teilnehmen. Erwartet werden allerdings nur rund 30 Schützen. Erfahrungsgemäß kann es bis zu acht Stunden dauern, bis der König feststeht. „Irgendwann, wenn die Entscheidung naht, ist ein gewisses Fieber dabei“, gesteht Heinz-Günter Jaspert.

Text: Michael Köster

Der Krönungsball für das neue Regentenpaar findet am 21. August im Festzelt im Ruhrtal statt. Tags darauf steigt die große BSV-Party mit den „Wülfershäuser Musikanten“. Das Schützenfest endet am 23. August mit einem Gottesdienst und großem Frühschoppen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.