EN-Kreis: Hip-Hop im Bürgerfunk (Witten, 30. Dezember 2012)

Anzeige
Seit 1996 produziert Antenne Witten Beiträge für den Bürgerfunk auf Radio Ennepe-Ruhr im Ruhrstadtstudio Witten.
EN-Kreis. „Gefühlt habe ich bereits 100 Songs geschrieben“, berichtet im Bürgerfunk auf Radio Ennepe Ruhr 104,2 der Wittener Hip-Hopper Joschka Möller. Zwölf Lieder hat er bereits akustisch umgesetzt und stellt diese und Songs seiner Vorbilder am Sonntag, 30. Dezember 2012, um 19:04 Uhr bei Marek Schirmer vor. Unter dem Künstlernamen „JoMotion“ würde er gerne auftreten, die Auftrittsmöglichkeiten für seine Musik sind jedoch gering. Gemeinsam mit der Trommel-Band „Barulheiros“ stand er schon auf der Bühne und unterstützte weitere Bands wie „Inside the Amber Room“ bei der Aufnahme von Demo-Tapes. Mit der Sendung im Bürgerfunk werden seine Songs das erste Mal einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Die Sendung entstand im RuhrstadtStudio Witten.

Antenne Witten

Die Antenne Witten produziert seit 1996 Sendungen für Menschen aus Witten und Umgebung. Der Bürgerfunk bei Radio Ennepe Ruhr ermöglicht den Radiomachern Tausende potentielle Hörer des Lokalsenders zu erreichen. Die Sendungen entstehen im RuhrstadtStudio Witten, dem Tonstudio im Ev. Krankenhaus und erreichen über die Frequenzen von Radio Ennepe Ruhr nicht nur Menschen in den neun Städten des Ennepe-Ruhr-Kreises, sondern auch in den benachbarten Großstädten. Über den Livestream auf der Homepage von Radio Ennepe Ruhr (www.radioenneperuhr.de) kann der Bürgerfunk weltweit gehört werden. Die Podcasts auf der Antenne Witten-Homepage (podcast.antennewitten.de) bieten auch nach der Ausstrahlung die Möglichkeit vergangene Sendungen (ohne Musik) zu hören. Ein neuer You Tube-Kanal zeigt Berichte von Veranstaltungen in Witten und Umgebung: www.youtube.com/antennewitten
0
2 Kommentare
735
Christian Lukas aus Witten | 30.12.2012 | 20:48  
735
Christian Lukas aus Witten | 03.01.2013 | 13:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.