i-Dötzchen 2015: MEIN ALLERERSTER SCHULTAG

Anzeige
.

"Sitzen bleiben!"
und
"Klappe halten!"

In den Händen eine mit Süßigkeiten gefüllte Riesentüte, und auf dem schmächtigen Rücken ein viel zu großer Tornister. Wer kennt sie nicht, die alljährlichen Bilder vom ersten Schultag, der immer ein ganz besonderer bleiben wird.

Und das nicht nur für die aufgekratzten i-Dötzchen, sondern auch für alle übrigen anwesenden Familienangehörigen. Denn die wissen aus eigener Erfahrung, dass mit der Einschulung der oft zitierte "Ernst des Lebens" beginnt.

Für die lieben Kleinen - die nach der spielerischen Kita fortan die überwiegend leistungsbezogene Welt kennenlernen werden - bedeutet das: "Früh aufstehen statt lange schlafen und büffeln statt spielen."

Einige Tage nach der Einschulung fragte der Großvater seinen Enkel: "Na, mein Kleiner, hast du denn schon etwas in der Schule gelernt?"

Worauf das pfiffige Kerlchen zur Verblüffung des betagten Herrn antwortete: "Opa, eines verstehe ich nicht; erst habe ich mühsam das Laufen und Sprechen gelernt, und nun soll ich auf einmal nur ruhig sitzen bleiben und die Klappe halten."

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.