Infos über Witten -Das Märkische Jahrbuch für Geschichte ist erschienen

Anzeige
Das Märkische Jahrbuch für Geschichte kann im Buchhandel erworben werden. (Foto: privat)

Endlich ist der heiß ersehnte 116. Band des Märkischen Jahrbuches für Geschichte des Vereins für Orts- und Heimatkunde in der Grafschaft Mark (VOHM) erschienen. Auf knapp 300 Seiten erhält der Leser einen Einblick in die Geschichte der ehemaligen Grafschaft Mark.

Witten. Herausgeber des Jahrbuches ist das Team von Dr. Dietrich Thier sowie Dr. Stefan Pätzold, Hardy Priester und Dr. Olaf Schmidt-Rutsch.

Das Jahrbuch trägt die neuesten wissenschaftlichen Ergebnisse von Historikern zusammen und leistet damit einen großen Beitrag zur Geschichtsschreibung – diesmal im Raum zwischen Bochum, Hamm, Herdecke, Sprockhövel und Witten.
So finden sich unter den elf Aufsätzen Beiträge zum Stiepeler Gotteshaus im Mittelalter und zu Bochum im vorindustriellen Zeitalter. Damit wird sowohl räumlich als auch zeitlich ein großer Bereich abgehandelt.

Natürlich kommt auch Witten als Ort des Vereinssitzes des VOHM nicht zu kurz. Drei Aufsätze berichten über den Tod des Wennemar von Brempt im Jahre 1585, Fotografen aus Witten im Zeitraum 1860-1950 und über die fast 40 Jahre des Krankenhaus- und Bürgerfunks in Witten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.