Inklusion Behinderter - ein Thema in der LehrerInnenbildung

Anzeige
v. l. n. r.: Dr. Bettina Amrhein, Dr. Carsten Rensinghoff, Meike Kricke (Foto: Foto: Dady Panda)
Am 21. Dezember fuhr Dr. Carsten Rensinghoff, Leiter des Dr. Carsten Rensinghoff Instituts - Institut für Praxisforschung, Beratung und Training bei Hirnschädigung, zum Zentrum für LehrerInnenbildung an die Universität zu Köln. In dem Seminar "Vor- und Nachbereitung des erziehungswissenschaftlichen Orientierungspraktikums mit integriertem Praktikum" hat der selbst behinderte sowie regel- und sonderschulerfahrene Dr. Rensinghoff über die schulische Inklusion berichtet. Eingeladen wurde er von den Veranstalterinnen Dr. Bettina Amrhein (Praktikumsmanagerin) und Meike Kricke (wissenschaftliche Mitarbeiterin). Dabei las er auch Passagen aus seinem neuen Buch "Wider die gesellschaftliche Ausschließung - Autobiographische Momente einer ausweglosen Situation" vor, welches in Kürze beim VINDOBONA-Verlag erscheint.
Dieser Auftaktveranstaltung folgt im ersten Quartal 2012 eine Zukunftswerkstatt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.