Kultursommer beginnt bald: Openair-Konzerte im Hof von Haus Witten

Anzeige
Die Band "Free Bears" tritt beim Kultursommer am 4. Juli im Innenhof von Haus Witten auf. (Foto: FreeBears/Andreas Durst)
Witten: Haus Witten | Live-Musik gibt es auch diesen Sommer im Burghof von Haus Witten: Ab dem 13. Juni klingt, tönt, summt, rockt und groovt es wieder an acht Samstagen open air beim Kultursommer. Alle Konzerte beginnen um 19.30 Uhr.

Der Kultursommer im Haus Witten begeistert seit fast 20 Jahren mit Live-Musik das Publikum. In gemütlich-romantischer Burghof-Atmosphäre spielen auch in diesem Jahr wieder acht Bands unterschiedlichster Genres unter freiem Himmel.

Das Programm:
· Den Auftakt macht am 13. Juni die Gruppe „No Escape“ – die erfolgreichste Cover-Band Wittens mit drei fantastischen Leadsängern.

· Am 27. Juni kommt „Bella Vista“ ins Haus Witten. Die Band der vier bekannten Popschlagerstars ist mit ihrem neuen Album „Stark“ zu Gast.

· „Free Bears“ heißt eine Band, die so alt wie der Kultursommer ist. Das muss gefeiert werden! Ihr Konzert am 4. Juli bietet besten handgemachten Sound von Americana über Country bis Rock´n´Roll.

· Shaky Everett heißt die Nr. 1 in Deutschland, wenn es um die Darbietung der frühen Elvis Songs geht! Am 11. Juli lässt er den King of Rock`n Roll im Haus Witten wieder lebendig werden.

· Am 18. Juli geben „Die Goldenen Reiter“ Gas und machen Spaß. An diesem Tag überrollt die Neue Deutsche Welle den Kultursommer.

· „Hopstopbanda“ heißt eine Band, die BalkanBeat, GypsyBoogie, GangsterSwing & SovietTango in ihrem Repertoire hat. Wer am 25. Juli dazu nicht tanzt, hat weder Feuer im Herzen noch unterm Hintern!

· Rauchig, erdig, Celtic: „Bardic“ bietet am 1. August besten Folk, genau so, wie er sein muss: akustisch und handgemacht.

· 60er Jahre Soul vom Feinsten heißt es am 8. August. Dann geben traditionell wieder die „Komm‘Mit Mann!s“ das Abschlusskonzert des Kultrusommers und begeistern mit schweißtreibenden Grooves, schmachtenden Balladen, gestochenen Bläsersätzen und fulminanten Chören. Und ihr Leadsänger Chris Tanzza ist als die schwarzeste Stimme des Ruhrgebiets bekannt.

Karten bekommt man an der Saalbaukasse (Bergerstraße 25, im Tourist- und Ticket Service des Stadtmarketings auf dem Rathausplatz und im Café Amadeus.
Noch mehr Infos findet man im Internet unter www.kulturforum-witten.de
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
8.924
Christoph Nitsch aus Bochum | 01.06.2015 | 16:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.