Mentor Witten sucht neue Mitstreiter

Anzeige
Foto: Archiv

"Mentor - die Lesehelfer" ist eine bundesweit agierende Initiative von Freiwilligen, die sich der Aufgabe verschrieben haben, die Sprach- und Lesekompetenz von Kindern zwischen 6 und 16 Jahren zu verbessern.

Vor etwa zwei Jahren konstituierte sich dieses Projekt unter der Schirmherrschaft der Oberbürgermeisterin auch in Witten. Inzwischen engagieren sich schon 55 Mentoren an 14
Wittener Grundschulen. Sie fördern ein oder auch mehrere Kinder und ermöglichen ihnen damit einen bessere Start in die Zukunft.
Lese- und Sprachkompetenzen sind mehr denn je wichtige Voraussetzungen für die soziale Integration und die weitere berufliche Entwicklung.
Mentor geht davon aus, dass die Bildungsmotivation besonders nachhaltig über emotionale Zuwendung wächst. Deshalb kümmert sich nach dem 1:1-Prinzip immer ein Erwachsener wöchentlich für eine Schulstunde um ein Kind.
Pädagogische Voraussetzungen für die Arbeit sind nicht zwingend. Mentor kann werden, wer selbst gerne liest, geduldig ist und bereit ist, Verantwortung für einen jungen Menschen zu übernehmen. Nach einer Einarbeitung besteht bei regelmäßigen Treffen und
Fortbildungen die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch. Der Bundesverband stellt außerdem hilfreiche Materialien zur Verfügung. Mentor Witten ist Mitglied im Förderverein der Bibliothek „LitWIT“.
Der Bedarf an Mentoren ist weiterhin groß! Besonders zu Beginn des neuen Schuljahres wird nach Unterstützung gesucht.
Interessierte wenden sich an Heide Kalkoff unter Ruf 18 91 51, an Ellen Bobe-Kemper unter Ruf 2 64 97, www.mentor-litwit.de oder E-Mail mentor@litwit.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.