Mozart für Flüchtlinge

Anzeige
Pianist Manuel Mengel brachte durch verschiedene Stücke von Wolfgang Amadeus Mozart den Flüchtlingen klassische Musik näher. (Foto: Rudolf-Steiner-Schule)

Im Musiksaal der Rudolf-Steiner-Schule fand jetzt ein außergewöhnliches Konzert statt.

Manuel Mengel, Pianist, und Thomas Anzenhofer, Schauspieler und Sänger, brachten eine Klaviersonate von Mozart und verschiedene Improvisationen vor Wittener Flüchtlingsfamilien zur Aufführung. Ganze Familien waren mitgekommen.

Möglicherweise klangen Musik und Sprache in den Ohren der etwa 70 Zuhörer noch fremd. Die vielen Kinder und jungen Leute sorgten jedoch für einen lebhaften Austausch mit den Künstlern. Den Künstlern ging es neben der Musik auch darum, das Klavier als eines der wichtigsten Instrumente im europäischen Kulturkreis vorzustellen.

Organisiert wurde das Konzert von Brigitte und Georg Schubert. Beide bieten an der Schule seit etwa sechs Monaten ehrenamtlich Deutschkurse für erwachsene Flüchtlinge an. Das Interesse an diesen Kursen ist groß. Es gibt eine Klasse für Anfänger und eine für Fortgeschrittene. In die Kursen kommen rund 25 bis 30 Menschen aus unterschiedlichen Herkunftsländern.

Bereits seit einigen Jahren ist die Rudolf-Steiner-Schule in Witten ein Ort der multikulturellen Begegnung. Kinder aus Flüchtlingsfamilien, die schon länger in Witten sind, sind gut in den Unterricht und Schulgemeinschaft integriert.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.