ROLF KLAER BAND stellt CD „PAPERSOLDIER“ live im Maschinchen Buntes vor

Wann? 15.11.2013 20:00 Uhr

Wo? Maschinchen Buntes, Ardeystraße 62, 58452 Witten DE
Anzeige
Witten: Maschinchen Buntes | Am 15. November ist es soweit: ROLF KLAER stellt seine erste CD „PAPERSOLDIER“ live im Maschinchen Buntes an der Ardeystraße dem Wittener Publikum vor.

Die CD besteht aus 13 Aufnahmen der besten Songs aus dreißig Jahren Schaffenszeit, inklusive zweier Bonustracks. Die Stücke wurden in den letzten 12 Monaten neu arrangiert, mit Hilfe des Bassisten JÜRGEND DERDAK (Clean Machine) und des Gitarristen NOEL THIEME, der auch die Backing-Chöre mitgestaltet, aufgenommen und gemischt. Live wird die neu gegründete „Rolf Klaer Band“ durch den bekannten Fusion-Schlagzeuger CLEMENS VON SCHALSCHA komplettiert.

Die Proben zur Live-Premiere verliefen jetzt binnen eines Monats zwar in einem sehr engen Zeitrahmen, jedoch konnte durch die starke Besetzung der Band mit Vollblutmusikern ein überzeugend dichter Sound geschaffen werden, der dem Geschmack auch beim Stammpublikum des in Witten sehr bekannten Gitarristen entgegen kommen dürfte. Abwechslungsreiche Tempi, hitverdächtige Melodie sind in groovende Arrangements eingebettet.

Das Album PAPERSOLDIER entstand nach der Trennung des Sängers von Wittens Kultband WHITE, die über die Grenzen der Ruhrstadt hinaus für Furore gesorgt hatte. Rolf Klaer hat seither seine besten Songideen aus drei Jahrzehnten im heimischen Studio aufgenommen und über Monate hinweg am Sound der Aufnahmen gefeilt.

„Nach der langen Zeit mit WHITE war es für mich ein kreativ notwendiger Neubeginn, wieder ausschließlich mit eigenem Material ins Studio und auf die Bühne zu gehen.“, bekennt Rolf Klaer. „Ich wollte auch nicht einfach nur mal irgendeine CD machen, sondern eine Platte gestalten, das mir wirklich von der ersten bis zur letzten Minute selbst gefallen würde. Und das ist mit PAPERSOLDIER definitiv gelungen.“

Getragen wird die auch stilistisch abwechslungreiche Musik des Songwriters von zwei gleichberechtigten Gitarren, die in schönen Twin-Solo-Passagen (zweistimmige Gitarrensoli) zum Markenzeichen der Band werden dürften. Darüber wird die Stimme Rolf Klaers von vielen Chor-Passagen getragen.

Einige Songs, wie beispielsweise der Titelsong „Papersoldier“, waren ursprünglich mal reine Keyboard-Arrangements, andere wie „Juliet´s Romeo“ waren zwar von vorne herein schon als schnelles Gitarrenstück konzipiert, aber eben doch ganz anders. „Truth“, das zweite Stück des Albums kann als Zugabe am CD-Ende sogar in der Demoversion aus dem Jahr 1999 angehört werden.

„Tell my heart“ und „Like Dynamite“ waren bereits vor rund 20 Jahren auf einer CD mit der Band COOCACHOO, bzw. letzteres sogar schon auf dem 1988er WHITE-Album White-Street/Broadway. Wieder andere Songs haben erst bei den Aufnahmen selbst ihre entgültigen Arrangements und Texte erhalten. „Helpless“ war in den 80ern gar mal in der WDR-EINS Hörerhitaparade wochenlang auf Platz eins und hat auch im neuen Gewand wieder Chancen, ein Hit zu werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.