Schul-Kino-Wochen starten bald

Anzeige
„Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ ist ein anrührender Film für Jugendliche ab Klasse 8. (Foto: Veranstalter)

Im Rahmen der Schul-Kino-Wochen NRW, die vom 21. Januar bis 3. Februar landesweit über die Leinwände laufen, zeigt das Kino „Die Burg“ ab dem 21. Januar insgesamt fünf Spiel- und Animationsfilme, die die Medienkompetenz von Schülern aller Schulformen und Altersstufen stärken.

„Shaun das Schaf“ (1.-5. Klasse) bekommt seinen eigenen Kinofilm und begibt sich mit seiner Herde auf ein wildes Abenteuer in der großen Stadt. In der Fortsetzung „Rico, Oskar und das Herzgebreche“ (3.-6. Klasse) muss das hoch- und tiefbegabte Freundesgespann nicht nur die Liebesprobleme von Ricos Mutter lösen, sondern kommt auch einem kriminellen Schmugglerring auf die Spur. Mit „Der kleine Prinz“ (ab 4. Klasse) wird die berühmte Geschichte von Antoine de Saint-Exupéry als Stop-Motion-Animation neu aufgelegt. Dabei leihen Stars wie Til Schweiger und Matthias Schweighöfer den Figuren ihre Stimmen. „Almanya – Willkommen in Deutschland“ (ab 6. Klasse) erzählt mit viel Humor und Einfühlungsvermögen die Geschichte einer türkischen Familie, die Mitte der 60er- Jahre ihre Heimat verlässt, um als Gastarbeiter das deutsche Wirtschaftswunder zu unterstützen. Und „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ (ab 8. Klasse) ist eine anrührende Liebesgeschichte um zwei junge todkranke Menschen nach einer mehrfach ausgezeichneten Romanvorlage mit Shailene Woodley in der Hauptrolle.

Schulen können sich jetzt noch anmelden. Der ermäßigte Eintrittspreis für die Kinovorführungen beträgt 3,50 Euro, Lehrkräfte und Begleitpersonen haben freien Eintritt. Auch 2016 können Schüler wieder an einem Filmkritikwettbewerb von spinxx.de, dem Onlinemagazin für junge Medienkritik, teilnehmen und Preise für die gesamte Schulklasse gewinnen.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.