TuRa Ballett Gala 2017 - 175 Schülerinnen begeisterten über drei Stunden lang das Publikum des Saalbaus

Anzeige
Finale mit 175 Schülerinnen (Foto: W.Hellwig/qinemato)
Witten: Saalbau |

Am 18. und. 19. März fand im Saalbau Witten die TuRa Gala statt. Über drei Stunden präsentierten rund 175 Schülerinnen im Alter ab drei Jahren ihr Können im Kindertanz sowie klassischen und modernen Tänzen.

An beiden Tagen war der Saalbau fast ausverkauft, sodass alle Mitwirkenden einem großen Publikum zeigen konnten, wofür sie in den letzten Monaten so fleißig trainiert hatten.

Nach einer sehr synchronen Eröffnungsshow der jungen Damen zum Welthit "One" entführte eine Reihe von jüngeren Schülerinnen nach Hogwarts in die Welt der Lilly Potter - mit hübschen Tanzeinlagen, schauspielerischem Geschick und tollen Requisiten.

Mit flotten Tänzen u.a. nach "Stimme", "Millionen Lichter"," Keine Maschine" ging es unterhaltsam weiter. Großes Lob der Zuschauer erhielten auch die vier Tänze zu der Musik aus dem Film " Die Kinder des Monsieur Mathieu"; besonders ausdrucksvoll überzeugten die Tänzerinnen des portugiesischen "Cancao do Mar".
Mit funkelnden Kostümen, glitzernden Tutus und einer tollen orientalischen Kulisse luden große Tänzerinnen zu einem " Tanzfest aus 1001 Nacht" ein. Zu der Musik von Leon Minkus präsentierten sie in anspruchsvollen Repertoiresrücken ihr Können im klassischen (Spitzen)Tanz.

Nach der Pause gab es das größte Stück des Abends: "Smillas Traum". Ca. 130 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene entführten zu bekannten Musikstücken von Peter Tschaikowski in die Traumwelt der kleinen Smilla. Auf den rasanten Walzer der Dorfmädchen flogen kleinen Bienen, Schmetterlinge und drei große Vögel über die Bühne. Besonders zum Mitklatschen luden die Lausbuben ein, die einen wilden Tanz präsentierten und anschließend durch statistische Einlagen die Handlung belebten. Nach den Marienkäfern, Hasen und kleinen Blümchen tanzten 10 Rotkäppchen über die Bühne und verscheuchten den bösen Wolf. Am nächtlichen See verzauberten schließlich Seerosen, Fische und über 30 Schwäne die Zuschauer. Im gemeinsamen Finale wurde Smillas Traumwelt lebendig und ein eindrucksvolles Abschlussbild präsentierte die große Anzahl der Mitwirkenden. Von noch ganz einfachen Schritten bis hin zu Repertoirestücken in Anlehnung an Iwanow und Petipa- die Schülerinnen präsentierten souverän ihr Können im klassischen Spitzen(Tanz).

"An der schönen blauen Donau" zu diesem Ohrwurm luden die großen Schülerinnen zum abwechslungsreichen Walzer ein.
"Stuhltanz", "Frühlingstanz", "Heidi" und "Skinny Love" rundeten das sehr umfangreiche Programm ab, bevor sich nochmal alle Schülerinnen des TuRa Balletts zu " Let me entertain you" auf der Bühne präsentierten.

Der Vorstand von TuRa, vertreten durch Rainer Scherff bzw. Robert Beckmann bedankte sich herzlichst bei allen Kursleiterinnen und lobte die großartige Leistung aller Schülerinnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.