Vatertagsparty in Witten am 10.05.18

Anzeige
Witten: Edeka Bertram | Mir hat es nicht gefallen bei der Vatertags feier bei Edeka Bertram am Crengeldanz, ich finde die Party am Sonnenschein letztes Jahr war schöner.
Es gab kein vernünftiges Kinderland (so wie früher am Sonnenschein).
Um zur Bühne zu gelangen musste man weit über den großen Parkplatz laufen.
Die Getränke 0,25 l waren für 2,50 Euro zu teuer finde ich. Es gibt auch Leute die vielleicht nicht so viel Geld haben.
Und Autogramme oder Fotos konnte man bei dem Gedränge linke neben der Bühne nicht bekommen, sehr schlecht organisiert, auch das war früher besser am Sonnenschein. Man bedenke ich bin gehbehindert und habe einen Rollator.
Ich bekam keinen Kuchen, der war vielleicht schon ausverkauft.
Das Essen fand ich jetzt auch nicht so gut.
Die Stars hautnah zu sehen oder eine familiäre Atmosphäre war da nicht. Sehr schade. Das war eher die Stars abgeschottet.
Und manche Leute können sich nicht benehmen und waren schon echt dreist. Rücksichtnahme auf Behinderte mit Rollstuhl oder Rollator gab’s nicht.
Ich finde man könnte ja vielleicht nächstes Mal eine Familienecke für Kinder und Behinderte mit Absperrung einrichten. Nur mal so eine Idee. Bei z.b. Unheilig Konzerten wurde das immer gemacht. ;)
Ich saß rechts neben der Bühne auf meinem Rollator, man stellte sich vor mich, ich als sitzender konnte mir dann den Hintern anstatt der Bühne ansehen. Dann stellte ich mich mit meinem Rollator hinter die Rollstühle.
Aber das ist noch nicht das schlimmste, die Raucher halten einem dann die Zigarette vor die Nase und der Qualm kommt in mein Gesicht (man bedenke ich muss sitzen). Ja und vor mir standen die Rollstühle und auch da mussten Leute sich vorstellen, muss das denn sein? Ohne was zu sagen gingen die auch nicht wieder weg.
Mein Fazit: Einige sind wohl auch der Meinung, dass Behinderte bei solchen Veranstaltungen nichts zu suchen haben und lieber zu Hause bleiben sollten.
Wer sagt denn das ein Behinderter keinen Spass haben darf ?

Also Achim Petry und Pat fand ich gut. Von weitem gesehen habe ich noch Ralle aus ab ins Beet von Vox.
Später traten noch die Trovatos und die Lords auf, da war ich aber schon wieder zu hause.

Noch was zum Schluss, vielleicht wurde die Party ja aus Sicherheitsgründen verlegt. Rings rum war alles zu und nur ein Ausgang, bricht da Panik aus, müssen alle durch dies eine Tor vorne.
Man durfte nix zu trinken mit rein nehmen. Mein Mann hat mir was zu trinken geholt immer.
Taschenkontrolle gab es vorher auch nicht, aber in der heutigen Zeit wo so viel passiert muss das vielleicht sein.
Und wegen der Finanzierung, es gibt doch auch Sponsoren. Ja gut der Eintritt ist frei, aber trotzdem ging’s früher am Sonnenschein doch auch so, oder? Immer geht´s ums Geld. Sicherheit kann ich ja noch verstehen.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.