Zwiebelkirmes 2013 in Witten - Filmbericht Umzug

Anzeige
Nicht nur holde Burgfräuleins kamen zum Umzug der Zwiebelkirmes 2013 Auch Gäste aus den Wittener Partnerstädten reisten an, um in Witten zu feiern. (Foto: Marek Schirmer)
Witten: Ruhrstraße | Traditionell beginnt die Wittener Zwiebelkirmes mit einem Festumzug. Auch in diesem Jahr war dies wieder der Fall. Altes Fahrwerk tuckerte etwa die Ruhrstraße entlang, Hexen, Burgfräuleins, aber auch Besucher aus Wittens Partnerstädten wie Barking & Dagenham und Kursk besuchten am 30. August 2013 die Innenstadt, während Bürgermeisterin Sonja Leidemann mit einem Fassanstich die Kirmes offiziell für eröffnet erklärte. Die Bürgerfunker von Antenne Witten zogen los, um von der Eröffnung zu berichten. Nicht mit dem Tonbandgerät, sondern der Kamera. So entstand ein Filmbericht, der nun nicht im Youtube-Kanalder Bürgerfunker zu sehen ist.
"Man sollte die Zwiebelkirmes als Fest der gesamten Bevölkerung verstehen", bittet Klaus Lohmann. Der Ex-Bürgermeister ist in diesem Jahr Zwiebelkönig, und er freut sich darüber, dass die Zwiebelkirmes auf dem Weg ist, sich zu einem Volksfest zu entwickeln. Nicht alle Wittener sind mehr der Kirmes glücklich, immerhin jedoch bietet sie, dank des Umzugs und einiger weiterer Attraktionen, und sei es nur der Verkaufsoffene Sonntag, einige zusätzliche Reize zum Fahrgeschäft, die Wittener Innenstadt zu besuchen.

Zum Verlinken: http://wel.ly/zwiebelkirmes
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.