500 Euro gesammelt - Examenskurs spendet für Palliativstation

Anzeige
Jacqueline Herweg (4. v. l.) und Max Blasius (6. v. l.) übergaben für den Examenskurs 2017 die Spende an Stationsleitung Desiree Görke (2. v. l.), Pfarrerin Birgit Steinhauer (3. v. r.), Vorsitzende des Fördervereins, und das Team der Palliativstation. (Foto: Jens-Martin Gorny)
Witten: Evangelisches Krankenhaus Witten |

Der diesjährige Examenskurs der Gesundheits- und Krankenpflegeschule hat den Restbetrag aus der Klassenkasse an die Palliativstation im evangelischen Krankenhaus Witten gespendet.

Jacqueline Herweg und Max Blasius übergaben stellvertretend für ihre Mitschüler, die Ende September 2017 die Ausbildung abgeschlossen haben, einen Scheck über 500 Euro an Pfarrerin Birgit Steinhauer, Vorsitzende des Fördervereins „Palliativ-Station im evangelischen Krankenhaus Witten“ und das Team der Station.
Der Kurs hatte im Vorfeld Geld für die Examensfeier gesammelt und dabei Überschuss erzielt. Die frisch gebackenen Pflegefachkräfte mussten nicht lange überlegen, wofür sie die Summe verwenden. Sie hatten die wichtige Arbeit der Palliativstation während der Ausbildung am evangelischen Krankenhaus kennengelernt und wollten diese gerne unterstützen.
Die Palliativstation im evangelischen Krankenhaus Witten nimmt Patienten auf, die aufgrund einer schweren unheilbaren Erkrankung einer stationären palliativmedizinischen Versorgung bedürfen. Die individuelle und fachliche Betreuung der Patienten sowie die besondere wohnliche Atmosphäre der Station sind nur durch zusätzliche Spenden möglich. Deshalb haben engagierte Mitarbeiter den Förderverein „Palliativ-Station im evangelischen Krankenhaus Witten“ gegründet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.