800 Jahre Witten: Vortrag zum Thema Zuwanderung

Wann? 21.10.2014 19:30 Uhr

Wo? Johanniszentrum, Bonhoefferstraße 10, 58452 Witten DE
Anzeige
Der Historiker Dr. Frank Ahland hält einen Vortrag zum Thema Zuwanderung in Witten.
Witten: Johanniszentrum |

„Schimanski, Öztürk und Co – 800 Jahre Zuwanderung nach Witten“ heißt ein Vortrag, der am Dienstag, 21.  Oktober, um 19.30 Uhr im Johanniszentrum, Bonhoefferstraße 10, stattfindet. Es referiert der Historiker Dr. Frank Ahland.

Witten ist heute eine Stadt mit knapp 100 000 Einwohnern. Die meisten davon sind keine Nachkommen der weniger als 100 Menschen, die vor 800 Jahren hier lebten, als Witten 1214 erstmals urkundlich erwähnt wurde. „Wir wollen das Jubiläumsjahr nutzen, um einen Blick auf verschiedene Zuwanderungswellen zu richten“, sagt Pfarrer Wolfram Linnemann.

Unterschiedliche Zuwanderungswellen: Wann kam wer?

Frank Ahland will Antworten auf eine Reihe von Fragen geben: Wann kam wer? Wie reagierten die zu diesem Zeitpunkt Ortsansässigen? Welche Rolle spielten bei der Integration Unterschiede in Kultur und Brauchtum, Konfession und Religion? Der Historiker kennt die Materie genau. Ahland ist gebürtiger Wittener und hat intensiv über die Zuwanderung von Juden und Polen nach Witten geforscht.

Der Vortrag wird veranstaltet von der Johannisgemeinde zusammen mit dem Verein für Orts- und Heimatkunde in der Grafschaft Mark, dem Bosnischen Kulturzentrum, der Fatih-Camii Herbede, der Sultan-Ahmet-Camii Witten und der evangelischen Erwachsenenbildung EN.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.