Angriff mit der Lackdose

Anzeige

In den frühen Morgenstunden des 26. Juli wurde eine Streifenwagenbesatzung der Wittener Polizei zu der an der Fröbelstraße in Annen gelegenen Bushaltestelle "In den Dornen" gerufen. Es hatte einen "Lackdosen-Angriff" gegeben.

Gegen 5.05 Uhr hatte der Busfahrer der Linie 320 zunächst ein "Zischen" gehört. Im Rückspiegel sah er dann einen maskierten Mann, der mit einer Lackdose den Bus besprühte. Als der 52-Jährige das Fahrzeug verließ und auf den Graffitisprayer zuging, richtete dieser die Dose auf den Fahrer und versuchte, ihn anzusprühen. Anschließend flüchtete der Täter mit mehreren Personen, die sich zuvor in einem Gebüsch aufgehalten hatten, in Richtung Marderweg.
Der kriminelle Sprayer, der eine rote Maske trug, ist circa 1,85 Meter groß, 75 bis 80 Kilogramm schwer und trug einen dunklen Kapuzenpullover. Das Bochumer Kriminalkommissariat 33 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Ruf 2302 / 209-8310 (-4441 außerhalb der Geschäftszeit) um Hinweise von Zeugen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.