Auf der Suche nach eigenen Stärken

Anzeige
Wuppertal: Amanda Loveyn | Hallo liebe Leser und Leserinnen!

Neulich habe ich eine sehr rührende Nachricht von einem User erhalten. Es hieße, meine Texte werden vermisst :-))

Nun, das freut mich sehr zu hören und gibt mir direkt eine große Zufuhr an Motivation und posotiven Emotionen ;)

Worüber ich heute erzählen möchte, ist, wie ich auf die Sprünge gekommen bin mich selbst zu erforschen, in Bezug auf eigene Stärken und Schwächen.

Einer der Gründe, weshalb ich lange Zeit hier nichts inseriert habe, ist, dass ich beinahe angefangen habe an meinen eigenen Worten zu zweifeln.
Warum? - Ganz einfach, Stress und Depressionen. Negative Emotionen, die einem die Hoffnung nehmen.

Jedoch, ein sehr empfehlenswerter Film über Stephen Hawking, einen Physiker und Astrophysiker (1942-2009), welcher seit 1963 untereiner Amyotrophen Lateralsklerose (ALS) lit (eine degenerative Erkrankung des motorischen Nervensystems), hat mich daran erinnert, wie glücklich ich mich schätzen kann, einen gesunden Körper zu haben.

Es ist ein Film über die Biographie dieses Menschen. Im Vordergrund steht sein starker Wille, der ihm gewährleistet trotz seiner schrecklichen Lebensbedingungen, seinen Lebenstraum zu erfüllen!

Es gibt so ein Sprichwort: " Das Leben ist schön, wenn man es so sieht!" - an diesen Worten hat sich Stephen orientiert. Er versuchte in jeder schwierigen Minute das Posotive zu entdecken!
Er ist ein großes Vorbild für mich und hat mich dazu inspiriert mich auf die experementielle Suche nach meinen eigenen Stärken und Schwächen zu begeben, um herauszufinden, wer ich eigentlich bin und was ich im Leben erreichen möchte!
Ich bin zwar immer noch nicht am Ziel angekommen und noch lange nicht, jedoch habe ich mich schon sehr weit vorangekommen im Gegensatz zu dem, wo ich war.

Ein paar Ansätze möchte ich Ihnen, liebe Leser mit auf den Weg geben:

1) Man darf sich niemals von jemandem in absoluter Weise abhängig mache, denn auch in der innigsten Beziehung schätzen sich die Lebenspartner für Freiraum und Vertrauen!

2) Man darf sich nicht von anderen einschüchtern lassen, wenn man einen Traum hat. alles was in realisierbaren Kräften liegt, alles mitnehmen!

3) Das Leben ist einmalig, immer mit dem Gedanen leben, es könne der letzte Tag sein!

4) Die Identitätsbildung ist zwar ein Prozess in der Jugendphase zwischen Pubertät und Erwachsenwerden, doch es ist egal wie alt man ist, man kann sich immer wieder für neue Dinge insperieren und begeistern und neue Stärken und Leidenschaften entdecken!

Die Liste könnte ich ewig weiterführen, doch dann schlaft ihr noch ein beim Lesen ^^

Zu aller Letzt möchte ich noch etwas von mir preis geben :-)
In den letzten Monaten habe ich mich intensiv damit beschäftig eigene Stärken zu suchen und zu fördern.

Guckt euch ein paar Blder von mir an von fashion und Streetwork Shootings sowie auch Portrait und gebt mir ein Feedback :-))

Ich freue mich auf weitere Zuschriften und Kommentare!

Liebe Grüße,

Amanda Loveyn.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.