Auf ein Wort

Anzeige
Jürgen Ernst Kroll (Dekan & Wr. theol.). Foto: Archiv

Retter gesucht

Hat man Ihnen heute schon gesagt, dass SIE wichtig sind? Das ist meine Frage, die ich besonders Männern immer wieder mal stelle. Diese Woche fiel es mir besonders auf. Blitzschnell taucht eine schwierige Situation auf. Die eigene Betroffenheit macht hilflos. Vielleicht sogar das Umfeld. Familie, Betrieb, Freunde. Wer kann dann helfen? Retter und Helfer werden nie arbeitslos. Im Großen wie im Kleinen. Die Frage ist nur immer WER ist da? Im Advent warten Menschen eher rituell auf den Retter. Sogar den für die ganze Welt. Obwohl er schon lange gerettet hat! Lesen Sie ruhig mal wieder nach. Johannes Evangelium Kapitel 3 Vers 16. Rettung für die Welt ist erledig. Gesucht sind die Retter im Kleinen. Die mit der Rettung durch Jesus den Mut haben, selber Retter zu sein. Unauffällig, spontan, selbstlos. Unbezahlt, menschlich, vor Ort. Dann merkt jeder sofort, dass er wichtig ist. Unersetzbar, einzigartig, als Mitarbeiter Gottes. In der Planstelle Alltag. Wo werden SIE wichtig sein?

(Von: Jürgen Ernst Kroll)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.