Brand im Mehrfamilienhaus mit tödlichem Ausgang

Anzeige
Innenstadt. In der Breiten Straße kam es zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand. Die Wittener Feuerwehr wurde in der Nacht zum Sonntag, 10. April, um 2.08 Uhr alarmiert. Etwa drei Minuten später waren die ersten Kräfte um Einsatzleiter Thorsten Schanze vor Ort.
Durch das Feuer wurde ein 56-jähriger Mann getötet und eine weitere Person (66) leicht verletzt.
Es stellte sich schnell heraus, dass es sich um einen Wohnungsbrand im Dachgeschoss des viergeschossigen Gebäudes handelte.
Die Feuerwehr ging unmittelbar nach Eintreffen mit zwei Trupps zur Menschenrettung vor, da zwei Personen als vermisst gemeldet waren.
Zusätzlich wurde die Drehleiter in Stellung gebracht.
Eine der vermissten Personen konnte in der betroffenen Wohnung nur noch tot geborgen werden.
Eine zweite Person wurde in einer benachbarten Wohnung vorgefunden und konnte mit einer leichten Rauchvergiftung ins Freie und anschließend in ein Wittener Krankenhaus gebracht werden.
Der Brand konnte schließlich gelöscht werden. Die Bewohner des Hauses, die das Gebäude während der Rettungsarbeiten verlassen mussten, kamen in einem Bus unter, der von dem Nahverkehrsbetrieb zur Verfügung gestellt wurde.
Die Stadtwerke unterstützten die Feuerwehr mit ihren Fachkräften vor Ort.
Insgesamt waren 21 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr sowie die Löscheinheiten Altstadt und Heven vor Ort.
Der Einsatz dauerte bis 3.54 Uhr an. Bislang ist die Brandursache noch ungeklärt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.