Defekte Wasserleitung

Anzeige
So etwas sieht man auch nicht alle Tage: Der blaue Pkw fiel "kopfüber" in das Loch an der Herbeder Straße. (Foto: Thomas Meißner)

Sperrung nach Leitungsschaden in der Herbeder Straße

Ein Riss in einer Trinkwasserleitung in der Herbeder Straße sorgte am Montag, 3. Juli, für eine Unterspülung der Fahrbahn und in deren Folge für einen Einbruch der Straßendecke. Die Arbeiten zur Behebung des Schadens durch die Stadtwerke Witten hielten noch bis ín den Abend an. Die Herbeder Straße wurde zwischen Hans-Böckler-Straße und Fischertalweg voll gesperrt.
Einem Pkw-Fahrer, der sich von Warnungen der Passanten und Mitarbeitern der Stadtwerke Witten nicht aufhalten ließ, passierte zum Glück nichts. Er stellte sein Fahrzeug auf der schon stark überspülten Fahrbahn an der Einmündung Hans-Böckler-Straße ab und stieg aus. Das Auto versank kopfüber in der Grube.
Erst nachdem das Fahrzeug durch einen Abschleppdienst geborgen wurde, konnte mit den Reparaturarbeiten begonnen werden. Bei dem Rohr handelt es sich um eine circa 25 Zentimeter starke Trinkwasserhauptleitung.
„Wenn wir das Leck repariert haben, werden wir beurteilen, wie weit wir den unterspülten Straßenaufbau erneuern müssen“, erklärte Ralf Christmann, Leiter Betrieb Gas- und Wasserversorgung. „Vorrang hat aber erst einmal die Wiederherstellung der Versorgung.“ Über provisorische Wasserentnahmestellen, so genannte Standrohre, konnten sich die Anwohner bis dahin mit Trinkwasser versorgen. Vorsorglich wurde auch die Stromversorgung von Haus Nummer 25 bis 37 unterbrochen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.