(Fast) auf den Hund gekommen - Vierbeiner verursacht Unfall, Radfahrerin verletzt

Anzeige
Witten (ots) - Eine Radfahrerin (55) verletzte sich am Samstag, 4. Juni, bei einem Verkehrsunfall in einem Waldgebiet, weil sie einer Hündin ausweichen musste.
Die 55-jährige Wittenerin fuhr um 17.50 Uhr auf einem Waldweg (Fuß-und Radweg) zwischen der Muttental- und der Rauendahlstraße. Auch die Halterin eines Hundemischlings, eine 56-jährige Wittenerin, befuhr den Radweg in gleicher Richtung, befand sich aber vor der 55-jährigen Frau.
Links, von einem "Trampelpfad" kommend, rannte der nicht angeleinte Vierbeiner plötzlich aus dem Gebüsch seitlich auf die Radfahrerin zu. Um eine Kollision mit dem Tier zu verhindern, wich die 55-Jährige aus, stürzte mit dem Fahrrad zu Boden und verletzte sich leicht. Sie wurde nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen. Die Hündin blieb aber unverletzt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.